Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Keine Abfall-Info? Bitte melden!
Lokales Segeberg Keine Abfall-Info? Bitte melden!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 04.01.2018
Silke Possekel (Leiterin des Servicecenters) und ihr Team freuen sich darauf, den Kundinnen und Kunden zu helfen. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Bad Segeberg

In den 94 den WZV angeschlossenen Städten und Gemeinden werde die Abfall-Info immer durch ein beauftragtes Unternehmen zugestellt, teilte der WZV gestern mit. In einigen Gemeinden sei es durch die Deutsche Post aber zu Problemen gekommen. Stellenweise wurden die Abfallinfos einzelner Gemeinden vertauscht, anderenorts hat eine Verteilung gar nicht stattgefunden. Diesen Zustand wolle man seinen Kunden aber nicht zumuten, so das Unternehmen. Kunden, die noch keine oder eine falsche Info erhalten haben, werden deshalb gebeten, sich unter der Nummer ☎ 04551/909-0 zu melden. „Eine Zusendung der entsprechenden Abfallinfo beziehungsweise der korrekten Abfuhrtermine erfolgt dann umgehend“, sagt Silke Possekel, Leiterin des WZV-Servicecenters.

Darüber hinaus weist der WZV auf die Möglichkeit hin, sich im Internet auf www.wzv.de den persönlichen Abfallkalender herunter zu laden, hin. Nach Angabe von Straßen- und Ortsnamen wird die Info dann individuell erstellt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende 2015 verließen die letzten Soldaten die Rantzau-Kaserne in Boostedt mit einer unheimlich großen Fläche von 120 Hektar. Bis 2020 werden einige Gebäude als Erstunterkunft für Asylbewerber genutzt.

03.01.2018

Hat der Streit zwischen dem Förderkreis Kulturforum Flath auf der einen Seite und der Stadt sowie Stiftungsvorstand und Flath-Beirat auf der anderen nun ein Ende? Der Zwist um das Flath-Erbe tobt seit Monaten, wird lautstark in Gremien oder über Anwaltsschreiben ausgetragen.

03.01.2018

Die neu gegründete Wählerinitiative Segeberg (Wi-Se), bestehend aus ehemaligen Mitgliedern der CDU, der Grünen und der Piraten, startet ins Wahljahr 2018 mit einer ...

03.01.2018
Anzeige