Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Keller stand unter Wasser
Lokales Segeberg Keller stand unter Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 28.12.2015
Die Wahlstedter Wehr setzte mehrere Pumpen ein.

Ein Wasserrohrbruch hat am Montag die Freiwillige Feuerwehr Wahlstedt auf den Plan gerufen. Die Helfer wurde gegen 8.15 Uhr in die Raiffeisenbank, An der Eiche, gerufen.

„Am Einsatzort hatte die Hausverwaltung bereits den Haupthahn geschlossen, sodass kein Wasser nachlaufen konnte“, sagte Wahlstedt Wehrführer Jörg Neubauer. Die Feuerwehr setzte zwei Tauchpumpen, zwei Wassersauger und eine Schmutzwasserpumpe ein, um auf 350 Quadratmetern etwa 10000 Liter Wasser aus dem Keller des Gebäudes abzupumpen. „Es entstand erheblicher Sachschaden“, so Neubauer. Über dessen Höhe sowie die genaue Ursache des Wasserrohrbruchs war gestern noch nichts bekannt.

Die Wahlstedter Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. „Während des laufenden Einsatzes wurde die Feuerwehr zu einer Türöffnung aufgrund eines Notfalls angefordert“, so Neubauer. Nachdem die Tür geöffnet worden war, sei der Patient an den Rettungsdienst übergeben worden.

Auch am Sonntag hatte die Wahlstedter Wehr bereits zu zwei kleineren Einsätzen ausrücken müssen, die beide keine größeren Schäden verursachten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige