Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kinderschutzwochen mit vielen Themen
Lokales Segeberg Kinderschutzwochen mit vielen Themen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 25.08.2016
Sie haben die Kinderschutzwochen vorbereitet: hinten v.l. Corinna Griebert (Lebenshilfe), Andreas Röhnert (Juvo), Günther Klingner (Lebenshilfe); vorn v.l. Birgit Mütze (Ev. Bildungswerk), Dagmar Kristoffersen (Fachstelle Kinderschutz) und Silke Ohrtmann (Kinderschutzbund). Quelle: Kullack

Kinder können basteln, spielen und ein echtes Tipi bauen. Eltern dürfen sich über das sichere Autofahren mit Kindern oder die Entwicklungsschritte der Kleinsten informieren, und Erzieher und andere Fachkräfte können tiefer in die Materie einsteigen, etwa zum Thema Familienrat: Vom 9. bis zum 20. September finden im Kreis Segeberg zum sechsten Mal die Kinderschutzwochen statt.

Organisiert werden auch die sechsten Kinderschutzwochen vom Evangelischen Bildungswerk des Kirchenkreises Plön-Segeberg, vom Deutschen Kinderschutzbund Segeberg, von der Ambulanten und Teilstationären Suchthilfe (ATS), vom Familienzentrum der Lebenshilfe sowie von der Fachstelle Kinderschutz des Kreisjugendamtes Segeberg und von der Juvo GmbH Bad Segeberg.

„In den Kinderschutzwochen bieten wir verschiedene Aktionen mit Informationsabenden für Eltern und Bastelangeboten für Kinder an. Abschließen werden wir die Kinderschutzwochen am 20. September mit einem Tag für Fachkräfte unter dem Motto ,Kindern ein Zuhause geben’“, sagen die Veranstalter. Die Kinderschutzwochen finden seit sechs Jahren kreisweit statt – wobei die Auftaktveranstaltung im bunten Wechseln stattfindet. Mal ist es Trappenkamp, im nächsten Jahr wird es Bad Bramstedt sein und in diesem Jahr ist am Freitag, 9. September, Bad Segeberg an der Reihe.

Zwischen 15 und 18 Uhr gibt es auf der großen Wiese vor der Marienkirche ein Kinderfest mit dem Spielmobil, Seifenblasenpusten, einer Hüpfburg, einem Fahrradparcours, mit Musik und dem Verkehrskasper, mit Zeltbau, Kinderschminken und vielen weiteren Attraktionen. Auch der Kinder-Liedermacher Matthias Meyer-Göllner wird vertreten sein. Das Datum der Veranstaltung ist nicht zufällig gewählt, denn passenderweise ist der 9. September zugleich auch Weltkindertag.

Auf der Wiese gibt es dabei außer den bereits genannten Attraktionen viel zu entdecken: Es gibt Dosenwerfen und Torwandschießen, eine Buttonmaschine, Regenbogengläser können selbst hergestellt und Kürbisse ausgehöhlt werden. Und die Eltern können sich an den Ständen der Organisationen über verschiedene Themen informieren oder einfach nur über die Wiese bummeln. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Beschlossen werden die Kinderschutzwochen (siehe Programm im Infokasten) am Dienstag, 20. September, mit einem Fachkräftetag in der Bad Segeberger Kreisverwaltung. Für diese Veranstaltung wird noch ein genaues Programm ausgearbeitet – das Motto aber steht bereits fest: „Kindern ein Zuhause geben – die Rolle der pädagogischen Fachkraft zwischen Möglichkeiten und Grenzten“, soll der Wahlspruch für den Abschlusstag sein.

Das Programm

Freitag, 9. September, 15 bis 18 Uhr: Kinderfest auf der Wiese vor St. Marien.

12. bis 16. September, montags bis freitags 8 bis 12 Uhr, donnerstags 14 bis 18 Uhr: Ausstellung „Kinderrechte“ im Bad Segeberger Rathaus.

Montag, 12. September, 17.30 bis 19 Uhr, Diakonie, Kirchstraße 9 a: „Familienrat“ für Eltern und Fachkräfte. 19.30 Uhr, Begegnungsstätte Wahlstedt, „Grenzen setzen und gute Laune bewahren“ (für Eltern).

Dienstag, 13. September, 14.30 bis 16.30 Uhr, Wiegmannhilfen, Kurhausstraße 40: Spielen und Basteln (ab sieben Jahren). 15 Uhr, Kindertagesstätte Wahlstedt, Poststraße 3: „Sichere Bindung heute – hetzen statt herzen?“ Für Eltern, mit Kinderbetreuung.

Mittwoch, 14. September, 19.30 Uhr, Evangelisches Bildungswerk, Falkenburger Straße 88: Film „Wege aus der Brüllfalle“. 15 bis 17 Uhr, Lebenshilfe, Theodor-Storm-Straße 7: Tipi für Zuhause aus Naturmaterialien (vier bis zehn Jahre).

Donnerstag, 15. September, 9.30 bis 11.30 Uhr, Grundschule Maienbeeck Wiemersdorf: Entwicklungsschritte im Kindergarten- und Grundschulalter. 19.30bis 21 Uhr, Familienzentrum Wahlstedt, Poststraße 3: „Sicher im Auto“ (für Eltern).

Freitag, 16. September, 10 bis 12

Uhr, SOS-Kinderdorf Harksheide, Norderstedt: Praktische Einführung in die Babymassage (für Eltern mit Kindern von acht Wochen bis acht Monate).

Montag, 19. September, 15 bis 16.30 Uhr, Evangelisches Bildungswerk, Falkenburger Straße 88: „Andere Umstände – neue Verantwortung“.

Lothar Hermann Kullack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 420000 Euro nimmt der Kreis Segeberg jetzt in die Hand, um Radwege zu sanieren. Für die fünf Schlimmsten entlang der Kreisstraßen reicht das Geld.

25.08.2016

Das Tagespflegeheim „Veer Johrstieden“ ist 500. Mitglied im Landesverband privater Anbieter sozialer Dienste.

25.08.2016

Die Schlamersdorfer Schüler werden nach den Ferien Augen machen.

25.08.2016
Anzeige