Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kita-Kinder trainieren für den Straßenverkehr
Lokales Segeberg Kita-Kinder trainieren für den Straßenverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 04.05.2016

Da staunten die kleinen Knirpse aus dem Kindergarten „Tausendfüßler“ in Nahe: Als Polizeiverkehrslehrer Harald Poppe den dicken Teddy „Felix“ unangeschnallt auf dem Gurtschlitten ‘runtersausen ließ und abrupt abbremste: Da flog der „Felix“ glatt drei, vier Meter weit. Was die Kinder daraus lernten: Schnallt Euch in Mamas und Papas Auto immer an!

Beim Verkehrssicherheitstag in Nahe mussten die Knirpse knifflige Aufgaben bestehen. Quelle: spr

Die Kreis-Verkehrswacht mit Birgit Lehmann an der Spitze war im Kindergarten, um den Lütten beizubringen, wie sie sich umsichtig im Straßenverkehr verhalten sollten. Als Erstes schützt man sich, zum Beispiel mit einem Helm. Was da alles zu beachten ist, hat Gisela Kolmorgen den Kinder beigebracht. „Was meint ihr, Kinder: Wenn ich ein rohes Ei in einen kleinen Helm stecke und dann auf den Boden fallen lasse, geht es dann kaputt oder nicht?“ Die Antworten der Kinder waren fifty/fifty. Und tatsächlich: Das Ei blieb heil. Das war anschaulich. Mit Helm geht es eben besser — nicht nur bei Eiern.

An der nächsten Station sollten die Kinder mit einem Roller einen Slalom-Parcours befahren. „Was mich überrascht hat“, sagte Kita-Leiterin Regina Ibe, „dass so wenig Kinder Rollerfahren können.“ Ein Grund mehr, das zu üben. Und das taten sie alle. Das Schöne an diesem Vormittag: Die Kinder haben viel gelernt. Und sie hatten ordentlich Spaß dabei. spr

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Südstadt wurde gestern die Gemeinschaft gestärkt — Kinder kümmern sich künftig um Selbstgepflanztes.

04.05.2016

Christdemokraten aus Todesfelde und Fahrenkrug wehren sich dagegen, dass Gero Storjohanns Gegenkandidat Sebastian Fuß in die „rechte Ecke“ gestellt werde.

04.05.2016

Lions übergaben 2000 Euro für Ehrenamts-Wochenende.

04.05.2016
Anzeige