Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kiwanis schüttete das Füllhorn aus
Lokales Segeberg Kiwanis schüttete das Füllhorn aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 24.10.2017
Voller Freude über die Spende: Antje Albertsen (Kinderschutzbund), Kiwanis-Schatzmeister Werner Schulze und Präsident Uwe Harm (r.). Quelle: Foto: Kullack
Bad Segeberg

„Wir legen Wert darauf, dass das meiste Geld an Aktionen und Organisationen für Kinder vor Ort geht“, unterstrich bei der Übergabe der Spenden jetzt der amtierende Kiwanis-Präsident Uwe Harm. Und in der Tat: 5100 Euro kommen direkt Organisationen vor Ort zugute. Jeweils 1000 Euro stiften die Kiwanis darüber hinaus für eine Schulranzenaktion für Kindergärten im ganzen Kreis Segeberg sowie für die Gewaltprävention „Geheimsache Igel“ an Kindergärten- und Grundschulen. Weitere 200 Euro gehen an die weltweite Kiwanis-Aktion zur Bekämpfung der frühkindlichen Kinderlähmung in der Dritten Welt.

Über direkte Spenden dürfen sich freuen: Kinderschutzbund, Ortsverband Bad Segeberg (500 Euro), Kreisjugendring (500 Euro), Kinderzirkus „Cali-Calixta“ (300 Euro), Jugendfeuerwehr Bühnsdorf (500 Euro), Verein alleineinboot (300 Euro), Lone Dancing Gruppe Todesfelde/ Segeberg/ Negernbötel/Fahrenkrug (150 Euro), Musikförderung im Verein für Jugend und Kulturarbeit (VJKA) (800 Euro), Segeberger Segel-Club (250 Euro), Heilpädagogisches Kinderheim Segeberg (300 Euro), Förderverein der Jugendabteilung des Technischen Hilfswerks (500 Euro), Zeltplatz Wittenborn im VJKA (1000 Euro).

Das Gros der Spenden kam beim 8. Entenrennen auf dem Großen Segeberger See zusammen.

ark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!