Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Klein Rönnau: Kellerbrand in Einfamilienhaus
Lokales Segeberg Klein Rönnau: Kellerbrand in Einfamilienhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 13.06.2017
In der Straße Ohlenhoff in Klein Rönnau war am frühen Nachmittag in einem Einfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Quelle: Foto: Vogt
Anzeige
Klein Rönnau

Martinshörner von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr haben gestern die Mittagsruhe in Klein Rönnau jäh beendet: In einem Einfamilienhaus in der Straße am Ohlenhoff war gegen 13.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Sieben Wehren des ersten Bereichs der Amtsfeuerwehr Trave-Land wurden alarmiert.

Zwar hielt sich das Ausmaß des Feuers in engen Grenzen, im Keller des Hauses war lediglich etwas Gerümpel in Brand geraten, ohne dass die Bewohner dadurch in Gefahr geraten waren. Trotzdem erhöhte die Rettungsleitstelle in Norderstedt ihren Alarm von „Feuer mittel“ auf „Feuer groß“. „Vor Ort hat sich gezeigt, dass durch die erste Alarmierung nicht genug Kräfte angerückt wären“, sagte ein Mitarbeiter der Leitstelle. Das hatte jedoch weniger mit dem Umfang des Feuers zu tun, als mit der Tatsache, dass viele Feuerwehrleute tagsüber außerhalb arbeiten und dadurch nicht kurzfristig zur Verfügung stehen.

Viel zu tun gab es für die alarmierten Wehren aus der Umgebung aber nicht mehr. Der Brand im Keller konnte bereits von den ersten Feuerwehrleuten am Ort gelöscht werden. Der entstandene Schaden an Haus und Einrichtung blieb gering. Nachdem die Einsatzkräfte das Haus mit einem Hochleistungslüfter von dem Rauch befreit hatten, konnten die Bewohner wieder in ihr Heim zurückkehren. Nach gut 30 Minuten war der Einsatz der Feuerwehr beendet. ov

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Schule am Burgfeld bringen Jugendliche Shakespeare auf die Bühne.

13.06.2017

Lulu und Lisbeth, zwei dänische Teenager, sind per Fähre auf dem Weg nach England. Doch „Die Mädchen von der Englandfähre“ kommen nie an – von ihnen fehlt am Ende jede noch so kleine Spur.

13.06.2017

Die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved weist auf einige Angebote für die kommenden Wochen hin. Am 21. Juni steht ein Besuch der Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg auf dem Programm.

13.06.2017
Anzeige