Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kleine Falter kommen ganz groß raus
Lokales Segeberg Kleine Falter kommen ganz groß raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 22.08.2016
Der Spätsommer ist für die Schmetterlinge Hochsaison. 3700 Arten sind hierzulande heimisch. Quelle: hfr

Vom kleinen Fuchs, über den Zitronenfalter, das Landkärtchen – verschiedenste Schmetterlingsarten sind bei uns in der Region heimisch. Beim Schmetterlingsfest im Erlebniswald Trappenkamp stehen die kleinen bunten Falter im Mittelpunkt, denn jetzt im Spätsommer ist der Höhepunkt des Schmetterlingsjahres.

So dürfen die Besucher am kommenden Sonntag, 28. August, darauf hoffen, viele der kleinen bunten Falter in den Lüften oder auf den Blüten im Schmetterlingsgarten zu sehen.

Das Schmetterlingsfest findet in der Zeit von 12 bis 17 Uhr statt. Die Besucher können den ganzen Tag über im größten Freiluft-Schmetterlingsgarten des Nordens die zahlreichen Falter näher kennenlernen. Hätten Sie gewusst, dass es weltweit mehr als 180000 Schmetterlingsarten gibt? In Deutschland leben etwa 3700. Die meisten von ihnen sind Nachtfalter, nur etwa 190 Arten gehören zu den Tagfaltern.

Beim Schmetterlingsfest warten auf die Besucher viele verschiedene Aktionen rund um die Falter: Es gibt Mal- und Bastelstände für Kinder, eine Schmetterlings-Rallye für die ganze Familie und viele Infos zu diesen faszinierenden Insekten. Auch die honigsammelnden Blütenbesucher, die Bienen, kommen nicht zu kurz. Ein Imker zeigt, wie der Honig in das Glas kommt.

Der Eintritt für den Erlebniswald inklusive Falknerei und Wildschweinfütterung kostet für Familien 15 Euro, für Erwachsene fünf und für Kinder vier Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Metalldiebe waren in Norderstedt unterwegs.

22.08.2016

Oliver Lück bringt Protagonisten seiner „Flaschenpostgeschichten“ ins TV.

22.08.2016

In unserem Artikel „Für kleine Geologen: Exkursion ins Kieswerk“ in der LN vom vergangenen Freitag, 19. August, sind leider ein paar Informationen der Schere zum Opfer gefallen.

22.08.2016
Anzeige