Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Konzentriertes Schrauben am Motorsegler
Lokales Segeberg Konzentriertes Schrauben am Motorsegler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 05.03.2018
Wahlstedt

Drei Flugzeugrümpfe stehen zurzeit in der Werkstatt der Segelflieger des Segeberger Luftsportvereins in Wahlstedt, an denen eifrig geschraubt wird. Reichlich gefleddert sehen die Cockpits aus – teilweise sind nur Abdeckungen entfernt, aber auch die gesamte Inneneinrichtung fehlt inklusive des Instrumentenbretts. Besonders schlimm scheint es den Motorsegler getroffen zu haben, um den sich unter Anleitung von Fluglehrer Klaus Tanneberg auch der 15-jährige Schüler Eric Bauer kümmert. „Wegen des vorgeschriebenen neuen Funkgerätes, das nicht mehr in das bisherige Instrumentenbrett passt, bauen wir jetzt ein neues aus hochwertigem Aluminiumblech“, erklärt Tanneberg. Bei dieser Gelegenheit werden ebenso sämtliche Kabel erneuert, um eventuell verborgenen Kabelbrüchen vorzubeugen. So lernen auch die Flugschüler das Innenleben ihrer Flugzeuge bis ins kleinste Detail kennen. „Das ist schon sehr interessant, wie die Technik insgesamt im Flugzeug zusammenspielt“, sagt Eric Bauer.

„Rechtzeitig zum Saisonbetrieb in wenigen Wochen soll das Fluggerät vollzählig und technisch perfekt zur Verfügung stehen“, sagt der Vereinsvorsitzende Torsten Maaß (Foto links). Mit Blick auf die etlichen Bauteile des Motorseglers, die geordnet, aber verstreut in der Werkstatt liegen, ist er sehr zuversichtlich, auch diese Arbeiten termingerecht zu beenden. Tanneberg und Maaß sind sich einig, dass es mit dem Teilepuzzle auf jeden Fall klappen wird und keine Schraube übrigbleibt. . . FOTO: WILKENING/HFR

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen – Hilfe zur Selbsthilfe bietet die Schmerzliga. Irene Pakulla, selbst betroffen, engagiert sich hier und macht sich für eine Wahlstedter Selbsthilfegruppe stark.

05.03.2018

Der in Hartenholm, Hasenmoor und Struvenhütten aktive Verein „Gegenwind“ zeigt sich kämpferisch. Die Gefahr, dass neue Windkraftanlagen den drei Orten bedrohlich nahe kommen, sei trotz des Politikwechsels in Kiel noch nicht bekannt, hieß auf der Jahresversammlung des Vereins.

05.03.2018

Mit dem Titel „Menschenhandel – Informationen und Handlungsmöglichkeiten“ findet am kommenden Dienstag, 13. März, von 17 bis 19 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Kreisverwaltung, Haus A, Raum 149, Hamburger Straße 30, in Bad Segeberg statt.

05.03.2018