Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Krach in der Kreis-CDU vor Parteitag
Lokales Segeberg Krach in der Kreis-CDU vor Parteitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 03.05.2016

Der Kreisgeschäftsführer der CDU in Segeberg, Uwe Voss, schmeißt hin. Zumindest vorübergehend. Das hat der 66 Jahre alte Naher selbst schriftlich mitgeteilt.

Hintergrund ist die Ankündigung von Sebastian Fuß aus Fahrenkrug, gegen den Segeberger Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann auf dem Nominierungsparteitag der Christdemokraten am 11. Juli in Henstedt-Ulzburg antreten zu wollen (die LN berichteten).

„Als Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann könnte mir ein Interessenkonflikt unterstellt werden“, teilt Voss mit. Seinem Antrag, ihn von seinen Aufgaben als Kreisgeschäftsführer vom 1. Mai bis zu jenem 11. Juli zu entbinden, wurde in der Kreisvorstandssitzung bereits stattgegeben. Doch es steckt mehr als die Nähe zu Storjohann hinter der Entscheidung von Voss. Denn der jetzt ehemalige hauptamtliche Kreisgeschäftsführer der CDU wirft Fuß vor, in der Partei „rechtspopulistisch“ für eine „nationale Gesinnung“ zu werben. „Mir ist als ,Kind der Konrad-Adenauer-Stiftung‘ ein neutrales Verhalten und die Unterstützung bei der Verbreitung dieses Gedankenguts nicht zuzumuten“, begründet Uwe Voss seinen Rücktritt weiter.

Sebastian Fuß hatte im LN-Gespräch bereits vermutet, dass seine Ankündigung, gegen Storjohann antreten zu wollen, nicht überall auf Gegenliebe stoßen wird. „Ich nehme bewusst in Kauf, dass ich für meine christlich-nationalkonservative Ausrichtung auch Prügel einstecken werde“, sagte er.

Kreispräsident Winfried Zylka stärkt Uwe Voss derweil den Rücken. „Mit seinem Schreiben setzt Uwe auch ein mutiges Zeichen gegen eine rückwärtsgerichtete Politik, die die Erfolge der Zusammenarbeit und Einigung in Europa gefährdet und damit letztlich auch unseren nationalen Interessen zuwider läuft“, schreibt der Parteifreund in einer E-Mail. In Anbetracht der Bewerbung von Sebastian Fuß

verstehe er die Haltung von Voss, befürworte daher seinen Antrag auf eine Teilbeurlaubung. Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Axel Bernstein bewertet die Entscheidung von Voss als „gut und richtig“. Uwe Voss will in den kommenden Wochen nun die Arbeit für die CDU-Abgeordneten im CDU Kreisverband Segeberg intensivieren.

Von jwu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer neuen Badeinsel und einer neuen Feuerstelle lockt der Zeltplatz Wittenborn in den Sommerferien.

03.05.2016

Unmittelbar nach dem Vatertag stehen die „Ladies Days“ bei Möbel Kraft an: Am 6. und 7.

03.05.2016

Die Stadt Bad Segeberg, das Amt Trave-Land und die Polizei setzen auch diesmal zum „Vatertag“ auf das seit einigen Jahren bewährte Sicherheitskonzept: Die Backofenwiese, ...

03.05.2016
Anzeige