Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Krankheit und Sucht – die Hauptgründe für Schulden

Bad Segeberg Krankheit und Sucht – die Hauptgründe für Schulden

Wer kein oder nur wenig Geld zur Verfügung hat, wird schlechter versorgt im Krankheitsfall, wer krankheitsbedingt seinen Job verliert, läuft größere Gefahr, Schulden anzuhäufen.  Dass Schulden und Krankheit in einem Zusammenhang stehen, ist auch für Bad Segeberg wissenschaftlich belegt.

Voriger Artikel
Theatersaison mit vielen Stars
Nächster Artikel
„Little Butterflies“ begeisterten Jury der Harzer Cheeropen

Das Team der Schuldnerberatung Bad Segeberg: Susanna Kiefer (v.l.), Anika Huß sowie Leiterin Barbara Lüdtke-Nunnenkamp.

Quelle: Materne

Bad Segeberg.  In der Schuldnerberatung Bad Segeberg spiegelt sich das auch in der Jahresstatistik 2015 wider: „Krankheit und Sucht ist bei unseren Klienten der Hauptgrund für Schulden“, sagt Beratungsstellenleiterin Barbara Lüdtke-Nunnenkamp anlässlich der bundesweiten Aktionswoche der Schuldnerberatung mit dem Thema: Schulden machen krank, Krankheit macht Schulden.

327 Klienten betreute Lüdtke-Nunnenkamps Team 2015 in Bad Segeberg und Bornhöved. Für viele mit geringen Schulden konnten häufig Vereinbarungen mit einzelnen Gläubigern getroffen werden. 213 Klienten aber mussten langfristig beraten werden. 65 von ihnen (30 Prozent) gaben Krankheit oder Sucht als Hauptursache der Verschuldung an. „Wobei mehrere Gründe angegeben werden konnten“, so Lüdtke-Nunnenkamp. Dahinter folgen Arbeitslosigkeit (27 Prozent), Trennung/Tod des Partners (23 Prozent) und das Konsumverhalten (21 Prozent).

Mehr als 40 Prozent der Langzeit-Klienten haben keine Berufsausbildung, sind überdurchschnittlich häufig von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen, haben kaum Aussichten auf einen dauerhaften Arbeitsplatz und sind häufig im Niedriglohnsektor beschäftigt. Solche Mehrfachproblemlagen bei den Schuldnern haben zugenommen, hat die Expertin beobachtet. Früher, in den Anfangsjahren der Schuldnerberatung, hatten die Klienten häufig Altschulden, heute seien es vor allem aktuelle Schulden. Auch sei auffällig, dass Schuldnern häufiger finanzielles Allgemeinwissen fehle. Teilweise sei nicht einmal bekannt, dass Unterlagen zu Verträgen und Versicherungen aufbewahrt werden müssen, sodass es manchmal schwer sei, überhaupt alle Gläubiger festzustellen. „Das macht eine Schuldenregulierung sehr schwierig“, sagt auch Beraterin Susanna Kiefer. Trotzdem konnten 47 Prozent aller Fälle erfolgreich abgeschlossen werden.

Doch die Beratungen werden aufwändiger – bei weniger zur Verfügung stehenden Beratungs-Stunden. Für die Ausschreibung über die Schulden-Beratungsleistung 2014 wurde der Kreis in vier Sozialräume eingeteilt. Für drei davon erhielt die Verbraucherzentrale als Träger den Zuschlag bis 2020. Neu ist die Beratungsstelle für den Raum Nord in Bornhöved. Vor der Neuordnung kamen aus diesem Bereich 18 Prozent der Klienten, 80 dagegen aus Bad Segeberg und Umgebung, erklärt Lüdtke-Nunnenkamp. Die Beratung in Bornhöved werde gut angenommen. Allerdings stehe nun eine halbe Stelle weniger in Bad Segeberg zur Verfügung. „Der Beratungsaufwand hier ist allerdings nicht gesunken.“ Die Folge: teilweise Wartezeiten von bis zu einem Jahr.

Kontakt zur Schuldnerberatung: ☎ 04551/90 8440

Kreditschulden machen den größten Anteil aus

29 800 Euro ist die durchschnittliche Belastung der Schuldner in Bad Segeberg und Umgebung. 36 Prozent von ihnen haben mehr als 25000 Euro Schulden angehäuft, knapp 13 Prozent mehr als 50000 Euro.

57 Prozent der Schuldner haben mehr als zehn Gläubiger. Gewerbliche Gläubiger sind die häufigste Gläubigergruppe – Internetanbieter, Handwerker. Aber 60 Prozent der Gesamtschulden der Klienten laufen bei Kreditinstituten auf.

 Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.