Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kreisparteitag: CDU stellt heute ihre Kandidaten auf
Lokales Segeberg Kreisparteitag: CDU stellt heute ihre Kandidaten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 26.01.2018
CDU-Kreistagsfraktionschef Kurt Barkowsky verteidigt die Nominierung von Alexander Storjohann. Quelle: Christel Gottschalk
Bad Segeberg

Bei der Kreistagswahl 2013 hatten die CDU-Kandidaten alles 25 Wahlkreise direkt geholt. Zehn der Kreispolitiker treten nicht wieder an, wie Kreispräsident Winfried Zylka, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht weiterführen wird. Er und weitere neun Abgeordnete machen den Weg für neue Kandidaten frei.

Zu ihnen gehören Luzian Roth, der den Bad Segebergern noch aus seiner Zeit als Stadtvertreter bekannt sein dürfte. Die weiteren Neuen: Marek Krysiak (Sülfeld), Joanis Stasinopoulos (Lentföhrden), Torsten Kowitz (Kisdorf), Alexander Storjohann (Ellerau/Alveslohe), Uwe Machnitzky (Kaltenkirchen), Lars Giehring und Christopher Liedelt (beide Henstedt-Ulzburg), Christian Mann (Norderstedt) und Joachim Brunkhorst (Norderstedt), der bereits als Fahrradbeauftragter Kreisluft schnuppert.

Zwar müssen die Mitglieder der Kreis-CDU heute erst noch über die Aufstellung der Direkt- und Listenkandidaten abstimmen, dennoch gibt es im Vorfeld bei einigen Christdemokraten Verwunderung über die Listenkandidaten. Dort taucht nämlich auf Platz 7 der Name Alexander Storjohann auf, 21-jähriger Spross des Bundestagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden Gero Storjohann. Weiter unten auf der Liste, auf Platz 30, ist auch noch Maren Storjohann, Bürgermeisterin von Seth und Ehefrau von Gero Storjohann, platziert.

„Ich weiß, das hat schnell ein Geschmäckle, aber dass Alexander Storjohann auf Platz 7 steht, hat einen einfachen Grund“, erläutert Kurt Barkowsky, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion aus Kaltenkirchen, auf LN-Anfrage. Unter anderem habe sich der Kreisvorstand darauf verständigt, junge Leute in den Kreistag zu holen, worauf auch der CDU-Landtagsabgeordnete Ole Plambeck gedrungen habe. Weil dieser zuvor auf Platz sieben der Kreisliste gestanden habe, sei dieser Platz an Alexander Storjohann gegangen. „Letztendlich aber entscheiden darüber die Mitglieder“, sagt Barkowsky.

Als Gastredner hat sich Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote angesagt. Er spricht über „starke Kommunen für ein starkes Schleswig-Holstein.“

 pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!