Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kronsheider Straße: Fahrbahn wird verbreitert
Lokales Segeberg Kronsheider Straße: Fahrbahn wird verbreitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 28.06.2016
Thorsten Maaß stellt die Pläne für die Kronsheider Straße vor. Quelle: Fotos: Sd

Risse im Asphalt und geflickte Stellen im Straßenbelag: Wie ein Puzzle sieht die Kronsheider Straße in Wahlstedt aus. Schilder weisen auf die Straßenschäden hin, die Geschwindigkeit ist vorsorglich auf 30 km/h begrenzt. 2014 wurde der Baubeschluss gefasst und in den Haushalt 2015 sowie durch Verpflichtungsermächtgungen für die Jahre 2016 und 2017 Geld eingestellt: 2,4 Millionen Euro. Außerdem hat die Landesregierung eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 410000 Euro für die Straßenbauarbeiten bewilligt. Bauamtsleiter Thorsten Maaß hatte für die handvoll Bürger der Stadtvertretersitzung einen mehrere Meter langen Bauplan angeschlagen. Auf drei Punkte ging Maaß in seinen Ausführungen ein. Um eine Begegnung von Schwerlastverkehr ohne Probleme zu ermöglichen wird die Fahrbahnbreite von 6,50 auf sieben Meter erhöht. Die Buchten der vier Bushaltestellen bleiben erhalten, so dass es keinen stehenden Busverkehr auf der Kronsheider Straße geben wird. Fahrbahn-Untersuchungen ergaben, dass ein Teil des Belages aus Teer und Pech besteht und somit polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthält, die teuer entsorgt werden müssen. Außerdem soll der Regenwasserkanal auf DIN1000 erweitert werden. Die voraussichtlichen Kosten ohne die Entsorgung von PAK-belastetem Material liegt bei 2,7 Millionen Euro. Könnte aber auf 3,2 Millionen Euro steigen. Voraussichtlicher Baubeginn ist der Winter 2016. Bis zu eineinhalb Jahren kann der Bau dauern.

Zur Galerie
Sieben Meter soll die Straße breit werden – Im Winter geht es los – Kosten: Bis zu 3,2 Millionen Euro.

Außerdem gab es einen Wechsel in der Stadtvertretung. Jürgen Busse (FDP) scheidet wegen Umzug aus. Thomas Meves folgt nach.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der von fleißigen Händen aus dem Pronstorfer Ortsteil Eilsdorf zu einem Kultursaal umfunktionierte Stall hat schon irische Nächte, Lesungen und Workshops gesehen.

28.06.2016

Vortrag soll über Nepper und Bauernfänger aufklären.

28.06.2016

Verein berichtet morgen über Kita-Projekt.

28.06.2016
Anzeige