Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Küchenbrand am Glindenberg
Lokales Segeberg Küchenbrand am Glindenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 16.03.2016
Es qualmte kräftig aus dem Küchenfenster, so dass der Feuerwehrmann auf der Drehleiter Atemschutz tragen musste. Quelle: Kullack

„Aus einem Fenster raucht‘s“: Diese Meldung erreichte Bad Segebergs Feuerwehr gestern gegen 11 Uhr aus einem Wohnblock am Glindenberg. „Beim Eintreffen der ersten Kräfte war Rauch aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss zu erkennen“, so Einsatzleiter Sven Siever. Die Wehr öffnete die Wohnungstür gewaltsam, danach löschte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer in der Küche. Gleichzeitig wurde von außen die Drehleiter in Stellung gebracht, um einen zweiten Angriffsweg gegen das Feuer zu haben. Die Brandstelle rund um den Herd wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert, gegen 11.20 Uhr war das Feuer aus. Menschen kamen nicht zu Schaden, weil zum Zeitpunkt des Brandes niemand in der Wohnung war. Die Ursache des Feuers stand gestern zunächst nicht fest. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Prozess um vorgetäuschte Straftat sei Marina Webers Glaubwürdigkeit beschädigt.

16.03.2016

Klein Gladebrügge setzt nach Ärger mit der Telekom jetzt auf den WZV beim Thema Glasfaser.

16.03.2016

Norderstedt gewährt seinen Bürgern als erste Kommune im Land Online-Bürgerservice.

16.03.2016
Anzeige