Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Kulturfest im Trappenkamper Bürgerhaus
Lokales Segeberg Kulturfest im Trappenkamper Bürgerhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 29.09.2016

Die Trappenkamper Kulturszene zeigt was sie kann: Das örtliche Kulturfest am Sonntag, 2. Oktober, beginnt um 11 Uhr mit dem beliebten Akkordeon-Orchester „Akkort“ im Bürgerhaus. Organisator Jürgen Mayer hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: Ab 12 Uhr zeigen Mitglieder des Trappenkamper Turnvereins tänzerisches Können beim Western- und Country-Line-Dance, gefolgt von den Zumba-Kids. Afrikanische Rhythmen und arabische Klänge präsentieren ab 13 Uhr Bacar Gadji, Mohamed Taha (Geige) und Esmail Al Smail (Gitarre). Es folgt gegen 14 Uhr Popsongs der A-capella-Chor „Melodie Eight“ von acht Schülerinnen der Richard-Hallmann-Schule. Jazzklänge verbreiten dann die Musiker Volker und Philipp Hogrebe, Tim Kröger und Harry Kretzmer. Für den Hunger zwischendurch bieten die Jugendfeuerwehr Würstchen und Getränke an, nachmittags können sich die Besucher in der Caféteria der Awo bei Kaffee und Kuchen stärken. Denn das Programm geht weiter mit „Chorissimo“, einem Trappenkamper Chor, ab 15.30 Uhr. Lustig wird es mit einem Comedy-Programm der Fröhlichen Karnevalskinder (FKK) ab 16 Uhr. Den Abschluss bildet gegen 16.30 Uhr ein gemeinsames Singen unter der Leitung von Klaus Schneider. Während des Kulturfestes stellt der Trappenkamper Künstler Axel Buzalski einige seiner Werke aus. Der Eintritt für das Kulturfest im Rahmen der Segeberger Kulturtage ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der am Mittwoch ein 13 Jahre altes Mädchen in Kaltenkirchen angefahren haben soll.

29.09.2016

Telefonbetrüger haben von einer 73 Jahre alten Frau aus einem Dorf bei Bad Bramstedt 12 000 Euro ergaunert.

29.09.2016

Mitarbeiter nahmen beißenden Geruch wahr – Retter rollten mit Großaufgebot in Bad Bramstedt an – 200 Angestellte mussten Gebäude verlassen – Ursache im Nachbarbetrieb.

29.09.2016
Anzeige