Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Landesturnier lockt Frühaufsteher
Lokales Segeberg Landesturnier lockt Frühaufsteher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 13.09.2013
Bürgermeister Dieter Schönfeld (l.), Bürgervorsteherin Ingrid Altner und Pferdesport-Vorsitzender Dieter Medow bewundern den Wallach „Bursche“. Er ist mit zehn Jahren schon ein erfahrenes Springpferd. Quelle: Foto: Kullack

Wer früh aufsteht, kann heute bereits von 8 Uhr an auf dem Turnierplatz beim 65. Landesturnier die Jugend-Reitabteilungen verfolgen. In diesem Jahr präsentiert sich die „Rennkoppel“ im neuen Gewand: Allwetter-Sandplatz und ein Wall mit sehr guter Sicht auf den Springparcours kommen bei Reitern wie Zuschauern gut an.

„Endlich ist Bad Segeberg wieder, so wie es mal war“, habe er dazu von älteren Reitern gehört, sagte gestern bei der formellen Eröffnung Dieter Medow, Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein. Die 280 000 Euro, die derVerband dafür ausgegeben habe, finanziert durch Spenden und einen Zuschuss des Landessportverbandes, hätten sich also offenbar gelohnt.

Landrätin Jutta Hartwieg — Stadt und Kreis eröffnen die Leistungsschau im jährlichen Wechsel — dankte den haupt- wie ehrenamtlichen Helfern, die für eine positive Werbewirkung für Segeberg sorgen:

„Zuerst kommt bei Auswärtigen Karl May, dann Möbel Kraft, dann aber schon die Pferde.“

Einige der wichtigen Prüfungen sind heute die S-Dressur (14.15 Uhr), ein S-Springen (16.30 Uhr) sowie unter Flutlicht das Schau-Voltigieren der Landesmeister (18.45 Uhr) und das Mannschaftsspringen der Reiterbünde (20 Uhr). Am Sonntag beginnt um 13.30 Uhr die Grand Prix-Kür der S-Dressurreiter und um 15.15 Uhr das S-Springen um den Großen Preis von Schleswig-Holstein (mehr dazu im Sport). ark

Am Sonnabend kostet der Eintritt 7,50 Euro, am Sonntag 8,50 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Resolution wollten die SPD-Abgeordneten allerdings nicht mittragen. FDP und Linke fordern die Kreisumlage abzusenken.

13.09.2013

Gemeindevertretung beschloss zudem, ,Unser Ortsnetz‘ mit der Verkabelung zu beauftragen.

13.09.2013

CDU kritisiert hohe Kosten für Gesundheitskurse in Behördenstuben.

13.09.2013
Anzeige