Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Leezen feierte sich und seine Postleitzahl

Leezen Leezen feierte sich und seine Postleitzahl

Der Verein Budörp Leezen hatte das Fest organisiert, das abends mit Live-Musik fortgesetzt wurde.

Voriger Artikel
FDP ohne Nachrücker für Segeberger Stadtvertretung
Nächster Artikel
Jagdmethoden aus uralten Zeiten

Dilara Katharina (11) bemalte ihre Karte für den Luftballon-Wettbewerb und hofft auf eine weite Reise ihres Ballons.

Quelle: Fotos: Petra Dreu

Leezen. Würde es noch die vierstelligen Postleitzahlen geben, wäre ein Fest für Leezen schwierig geworden. Damals nämlich wiesen dem Postboten die Zahlen 2361 den Weg nach Leezen. Mit der fünfstelligen Postleitzahl 23816 aber, die genau dem Datum 23. August 2016 entspricht, wurde gestern auf dem Dorfplatz das erste und einzige Postleitzahlenfest gefeiert. Eingeladen hatte dazu der Verein Budörp Leezen. „So eine Gelegenheit muss man doch feiern“, sagte die zweite Vorsitzende des Vereins, Birgit Hildebrandt.

LN-Bild

Der Verein Budörp Leezen hatte das Fest organisiert, das abends mit Live-Musik fortgesetzt wurde.

Zur Bildergalerie

Die Jugendfeuerwehr Groß Niendorf und die erwachsenen Kollegen aus Leezen hatten Wasserspiele für die Kinder organisiert. An einem riesigen Glücksrad hatten diejenigen das Glück auf ihrer Seite, die eine Zahl aus der Postleitzahl gedreht hatten. Für sie hatte der Verein kleine Preise besorgt. Geschützt unter einem Pavillon wurden zudem Buttons mit der Postleitzahl angefertigt und Karten bemalt, auf denen ebenfalls die Postleitzahl geschrieben war. Sie wurden um 18 Uhr mitsamt prall gefüllter Helium-Luftballons gen Himmel geschickt. Der Ballon, der die weiteste Reise zurücklegt, beschert seinem Absender einen Einkaufsgutschein, den der Verein Budörp noch besorgen will.

Viele Erwachsene nutzten die Gelegenheit zu einem Klönschnack bei Kaffee und Kuchen, für den die Landfrauen gesorgt hatten. Nicht gerechnet hatten sie mit einem solchen Andrang. Bereits nach kurzer Zeit konnten sie bei der Kuchennachfrage nur noch mit den Achseln zucken, denn sämtliche Kuchen hatten bereits dankbare Abnehmer gefunden. Für die kalten Getränke dagegen war die Landjugend Groß

Niendorf zuständig. Deftiges gab es von Hamdorf aus Heiderfeld. Abends wurde weitergefeiert. Mit „Sunny & Melzer“ hatte der Verein auch für die musikalische Untermalung gesorgt.

pd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.