Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Linse: Jordanischer Knastfilm
Lokales Segeberg Linse: Jordanischer Knastfilm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 04.01.2018
Bad Segeberg

In der Reihe Lichtspielkunst in Segeberg (Linse) läuft am kommenden Dienstag der Film „Gelobt sei der kleine Betrüger“ (ab sechs Jahren, 87 Minuten). Die jordanisch-deutsch-niederländische Koproduktion erzählt die Geschichte eines jordanischen Bauunternehmers. Wegen notorischer Geldprobleme muss der für drei Monate ins Gefängnis. Dort überwindet er seine anfängliche Niedergeschlagenheit und entdeckt die Bequemlichkeit eines Lebens hinter Gittern, bis ihn die Ereignisse außerhalb des Gefängnisses wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

„Gelobt sei der kleine Betrüger“ ist eine dramatische Schelmenkomödie, die vor dem Hintergrund der autoritär-korrupten Verhältnisse in Jordanien ein kafkaeskes Geschehen entfaltet. Mit dokumentarischem Anspruch gefilmt, beeindrucken vor allem die ambivalenten, hervorragend gespielten Figuren, teilt der Vereine Linse mit. Vorstellungen am Dienstag, 9. Januar, um 17.30 Uhr und 20 Uhr im CinePlanet 5, Bad Segeberg.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aikido-Verein bietet Einführungskurs an.

04.01.2018

Der formale Beschluss der Wählergemeinschaft Trabi steht zwar noch aus, aber die Mitgliedersituation ist katastrophal vor der Kommunalwahl im Mai. „Wir werden nicht antreten“, sagt Vorsitzender Bernd Wedel. Übrig bleibt als einzige politische Kraft dann nur noch die SPD.

04.01.2018

Lübeck wird in diesem Jahr 875 Jahre alt und feiert sein reiches historisches Erbe. Menschen aus aller Welt werden zu uns kommen und uns mit ihren Fragen bestürmen.

04.01.2018