Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „Linse“ startet mit einem vollem Kinoprogramm
Lokales Segeberg „Linse“ startet mit einem vollem Kinoprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 11.01.2017
Am 24. Januar zeigt die „Linse“ den Film „24 Wochen“. Es geht um eine Mutter, die erfährt, dass ihr Kind mit Down-Syndrom zur Welt kommen wird.
Bad Segeberg

Dienstag, Punkt 17.30 Uhr, und dann noch einmal um 20 Uhr schlägt im Kinocenter die große Stunde der wahren Segeberger Cineasten: Der Filmklub „Linse“

(Lichtspielkunst in Segeberg) präsentiert allwöchentlich gemeinsam mit dem CinePlanet 5 ausgewählte Streifen. Die LN werfen einen Blick auf das erste Quartal:

17. Januar: „Paterson“ (USA/F/D 2016, ohne Altersbeschränkung): Regisseur Jim Jarmusch beschreibt nur sieben Tage im Leben des poetischen Busfahrers Paterson in einer US-amerikanischen Provinzstadt. Paterson (gespielt von Adam Driver) liebt die Gedichte von William Carlos Williams.

20. Januar: „Die Tänzerin“ (Frankreich/Belgien/Tschechien 2016, ab zwölf Jahren): Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt die Amerikanerin Loïe Fuller einen „Serpentintanz“ undsteigt zum Star der Belle Époque auf. Für ihre kunstvollen Bühnenauftritte beutet sie ihre Kräfte bis zur völligen Erschöpfung aus.

24. Januar: „24 Wochen“ (D 2016, ab 12): Im sechsten Monat ihrer Schwangerschaft erfährt Astrid, dass ihr zweites Kind mit dem Down-Syndrom zur Welt kommen wird.

31. Januar: „Frantz“ (F/D 2016, ab 12): Diese zunächst geplante Vorführung der Lichtspielkunst muss wegen des Kinoumbaus leider entfallen. Im Februar geht das Programm weiter.

7. Februar: „Die Welt der Wunderlichs“ (D/ Schweiz 2016, ohne Altersbeschränkung): Eine deutsche Musikerin und alleinerziehende Mutter wird in eine Casting-Show in die Schweiz eingeladen, zu der sie ihr hyperaktiver Sohn ohne ihr Wissen angemeldet hat.

14. Februar: „Amerikanisches Idyll“ (USA, 2016, ab 12): Regisseur und Hauptdarsteller Ewan McGregor entwirft ein US-Mittelschichtporträt aus den 60ern: Der Sohn eines jüdischen Fabrikanten heiratet seine Jugendliebe, übernimmt die Firma und erlebt, wie seine Tochter politisch radikal wird.

21. Februar: „Radio Heimat“ (D 2016, ab 12): Vier junge Bochumer träumen im Jahr 1983 von der ersten großen Liebe. Doch damit will es neben Schule, Tanzkurs und Klassenfahrt zunächst nicht so recht klappen.

28. Februar: „Ich, Daniel Blake“(GB/F) ab 6): Nach seinem Herzinfarkt darf Daniel Blake (59) nicht mehr als Tischler arbeiten und ist widerwillig auf staatliche Hilfe angewiesen.

Regisseur Ken Loach schildert die Herzlosigkeit einer total verwalteten Welt. Der Film gewann die Goldene Palme von Cannes.

7. März: „Die Mitte der Welt“ (D/Österreich 2016, ab 12): Die Zwillinge Phil und Diane wachsen bei ihrer exzentrischen Mutter Glass auf, die von einem zum nächsten Freund wechselt.

Als Phil nach den Ferien nach Hause kommt, verhält sich seine Schwester plötzlich völlig anders, und auch Schwester und Mutter haben sich nicht mehr viel zu sagen.

14. März: „Die Ökonomie der Liebe“ (B / F 2016, ab 12): Regisseur Joachim Lafosse erzählt, wie sich ein Paar nach 15-jähriger Beziehung auseinandergelebt hat. Die Liebe ist erloschen, doch um getrennte Wege gehen zu können, müssen sich beide einigen, wie viel jedem von der gemeinsamen Wohnung zusteht – eine Anlehnung an „Die Katze“ mit Jean Gabin und Simone Signoret aus den 70ern. ark

Mehr zu den Filmen unter www.lichtspielkunst-segeberg.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 6000 Euro erhielt die Wehr in 2015/16 – Für Zuwendungen zur Kameradschaftspflege gibt’s jedoch keine Bescheinigung mehr.

11.01.2017
Segeberg Bad Segeberg/Kaltenkirchen - Nordbahn setzt Busse ein

Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn auf der Strecke Neumünster–Bad Oldesloe (RB 82) richtet die Nordbahn am Montag, 16. Januar, einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.

11.01.2017

Ein Arbeitskreis, bestehend aus Vertretern aller Fraktionen des Kreistages, der Verwaltung und Abgesandten der Kommunen und Städte, nimmt seine Arbeit auf, um das ...

11.01.2017