Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Literaturpreisträger liest heute im „Druckwerk“
Lokales Segeberg Literaturpreisträger liest heute im „Druckwerk“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 22.03.2016
Bad Segeberg

Heute um 20 Uhr wird der Schriftsteller Norbert Gstrein in die Buchhandlung „Das Druckwerk“ nach Bad Segeberg (Kurhausstraße 4) kommen, um aus seinem neuesten Roman „In der freien Welt“ zu lesen.

Darin befasst er sich mit der Freundschaft zwischen dem Österreicher Schriftsteller Hugo und seinem Freund, dem amerikanischen Juden John. John ist in San Francisco auf offener Straße niedergestochen worden. Wer war John? Auf den Spuren seines Freundes reist er nach Kalifornien, wo sie sich vor vielen Jahren kennen gelernt haben, und nach Israel. Dort findet er sich im jüngsten Gaza-Krieg auf beiden Seiten des Konflikts wieder.

Gstrein wurde 1961 in Mils (Tirol) geboren, studierte Mathematik in Innsbruck, Stanford und Erlangen und lebt heute in Hamburg. 1988 hatte er sein literarisches Debüt mit seiner Erzählung „Einer“. Er hat zehn Romane und etliche Erzählungen veröffentlicht. Norbert Gstrein ist einst unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis (1989), dem Berliner Literaturpreis (1994), dem Alfred-Döblin-Preis (1999), dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (2001) und dem Anton-Wildgans-Preis (2014) ausgezeichnet worden.

Karten gibt es für 8 Euro (für Schüler und Studenten 4 Euro).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fünfjährigen Verhandlungen wird die „Piste“ durch Nahe für drei Millionen Euro erneuert.

22.03.2016

Zwei Männer haben am Montagabend die Avia-Tankstelle in Bad Segeberg überfallen. Nach Angaben der Polizei betraten die beiden Täter gegen 18.45 Uhr die Tankstelle ...

22.03.2016

Autorin Petra Schmidt-Decker las in Eilsdorf aus dem Buch „Der verlorene Blitz“.

22.03.2016
Anzeige