Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Lkw-Fahrer verstarb an Krankheit
Lokales Segeberg Lkw-Fahrer verstarb an Krankheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 17.08.2015
Rund eine Stunde war die A20 nur einspurig befahrbar. Quelle: Feuerwehr
Strukdorf

Der Lastwagenfahrer, der am Freitagabend auf der Autobahn 20 bei Strukdorf in eine Böschung gefahren und gestorben ist (die LN berichteten), verstarb aufgrund einer Krankheit. Das hat die Polizeidirektion Bad Segeberg gestern mitgeteilt. Weitere Details nannte sie nicht. Bereits kurz nach dem Unfall hatte ein Polizeisprecher allerdings die Vermutung geäußert, dass der 59-jährige Pole einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben dürfte.

Der Laster hatte bei dem Unfall in Fahrtrichtung Lübeck weder ein anderes Fahrzeug noch die Leitplanke berührt. Die Feuerwehr aus Geschendorf hatte den leblosen Mann in dem Lkw entdeckt. Eine Notärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Neben der Wehr aus Geschendorf waren noch die Feuerwehren aus Westerrade und Strukdorf auf der A 20 im Einsatz. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Autobahn war für die Einsatz- und Bergungsdauer in Fahrtrichtung Lübeck nur einspurig befahrbar.

Die drei Feuerwehren wurden nach rund einer Stunde von der Polizei aus dem Einsatz entlassen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Bürger können sich bis Ende September für das Ehrenamt bewerben.

17.08.2015

Polizei überführt einen Autofahrer, der mit 2,3 Promille am Steuer saß.

17.08.2015

Susan Nüsken war bereits früher einige Jahre in Todesfelde tätig. Nun strebt sie das evangelische Gütesiegel für Kindertagesstätten an. Und die Kinder sollen mitbestimmen.

17.08.2015