Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Luther trifft auf Rantzau
Lokales Segeberg Luther trifft auf Rantzau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 19.08.2017

Im Rahmen der Martinstage stehen Martin Luther und Heinrich Rantzau unweit des Rantzau-Obelisken und der Rantzau- Kapelle auf der Bühne der „Kalkberg-Oase“

in Bad Segeberg. Die fiktive Begegnung zwischen den beiden findet am Donnerstag, 24. August, um 19 Uhr im Kaffeegarten der „Kalkberg-Oase“ in der Hamburger Straße 66 statt.

Wie wirken der Ritter und der Mönch in der „chilligen“ Atmosphäre der „Kalkberg-Oase“? Gibt es überhaupt einen größeren Kontrast? Wahrscheinlich interessiert die beiden nicht die Bohne, was um sie herum geschieht. Das ist sehr schade, denn so verpassen sie die anschließenden Gespräche und sie verpassen, wen und was Anna Stauder als Musikerin des Abends auf die Bühne bringt. Übrigens: Zeitweise verkehrte der junge Rantzau im Hause von Martin Luther. Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und der Kulturakademie mit dem Rantzau-Freundeskreis, unterstützt durch die Kalkberg Kaffeerösterei. Der Eintritt ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Kofferausstellung im Heimatmuseum Reinfeld – so etwas ist auch nicht jeden Tag zu erleben: Die Wanderausstellung „Besondere Schätze aus Stormarns Museen – Museum ...

19.08.2017

Wann immer die FDP-Expertin Positives zum Gesundheitswesen sagte, konnte Dr. Uwe Denker kontern: Besuch in der Praxis ohne Grenzen.

19.08.2017

Zuerst tourte die Thesentür des Kirchenkreises Plön-Segeberg durch die eigenen Kirchengemeinden, jetzt wurde der Nachbau der Eingangstür zur Wittenberger Schlosskirche für den Transport verpackt, denn ausgerechnet die Lutherstadt fragte an, ob sie das gute Stück ausleihen darf.

20.08.2017
Anzeige