Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mädchen beim Schwimmen angegrabscht
Lokales Segeberg Mädchen beim Schwimmen angegrabscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 25.01.2016

Eine elfjährige Schülerin ist am Sonnabendnachmittag in Bad Segeberg unsittlich angefasst worden, als sie in der Schwimmhalle in der Theodor- Storm-Straße schwimmen war.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall gegen 15.15 Uhr im tiefen Becken. Dort wurde ihr kurz nacheinander von einem jungen Mann und einem Jugendlichen an den Po gefasst. Das Mädchen wandte sich daraufhin an die Bademeisterin. Zusammen konnten sie den jungen Mann ausfindig machen und der Polizei übergeben. Es handelt sich um einen 22-jährigen Afghanen aus Bad Segeberg. Er musste die Schwimmhalle verlassen und sich jetzt in einem Strafverfahren für seine Tat verantworten. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter ☎ 04551/8840 um Hinweise zu dem zweiten Täter. Er ist schlank, etwa 15 bis 18 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, mit dunklen, kurzen Haaren und einem leichten Oberlippenbart. Er hat ein südeuropäisches Erscheinungsbild und trug eine dunkle Badehose.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein zehnjähriger Junge ist am frühen Sonntagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Bad Bramstedt leicht verletzt worden.

25.01.2016

Projektbetreuer helfen jungen Leuten beim Einstieg ins Berufsleben — Firmen können unterstützen.

25.01.2016

Karten- und Brettspiele für jedermann.

25.01.2016
Anzeige