Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Märkte und Laternelaufen: Zu Ehren St. Martins
Lokales Segeberg Märkte und Laternelaufen: Zu Ehren St. Martins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 03.11.2016
Gefilzte Engel, Trolle, Weihnachts- und Schneemänner für den Martinsmarkt: Seit Juni hat Doreen Bierbach mit einer Freundin gebastelt. Quelle: Fotos: Hil/hil*

Römischer Soldat war er, später Bischof, aber vor allem empathischer Mensch: Martin von Tours, besser bekannt als St. Martin, gilt als Inbegriff der Hilfsbereitschaft. So wird alljährlich um den 11. November herum seiner gedacht. Mit Laternenumzügen und dem Martinsspiel, in dem die Geschichte um den Mann nachempfunden wird: Als Soldat teilt er an einem kalten Winterabend im vierten Jahrhundert seinen roten Mantel mit einem frierenden Bettler. Der erscheint ihm darauf im Traum als Jesus. Der Sohn eines römischen Tribuns wird Christ.

Zur Galerie
In Wahlstedt gehört ein St.-Martin-Darsteller zum Laternelauf.

Da der 11. November in diesem Jahr ein Wochentag ist, haben sich Wahlstedts und Ricklings Kirchengemeinden dafür entschieden, St. Martin am kommenden Sonntag, 6. November, mit einem Markt und allem, was sonst noch dazugehört, zu gedenken. Los geht es nach dem Gottesdienst am Gemeindehaus der Kirchengemeinde Wahlstedt, Segeberger Straße 38 ab 11 Uhr (bis 16 Uhr). Kunsthandwerk, Kinderprogramm und Kulinarisches, ist das, was die Besucher erwartet. Der Markt sei bekannt für gemütliche, stimmungsvolle Atmosphäre, in der es um das Miteinander gehe, sagt Doreen Bierbach, eine der vielen Ausstellerinnen. „Alles für den guten Zweck“, betont die Wahlstedterin, die zusammen mit Gudrun Bretzke seit Juni dafür gebastelt hat. Ein bestimmter Prozentsatz der Einnahmen und ein selbstgebackener Kuchen fürs Kaffee- Buffet sind der Obolus, den die Kirche von den vielen Beschickern einfordert. Der Erlös aus dem Tag soll der Kindertagesstätten und der Partnergemeinde in Wandumbi/Komothai in Afrika zu Gute kommen. Traditionell endet der Tag in Wahlstedt mit einem Martins-Gottesdienst in der Christuskirche und dem anschließendem Laterne laufen (Beginn 16.15 Uhr).

In Rickling startet der Martinsmarkt nach einer Andacht im Festzelt (ab 10.30 Uhr) im Gemeindehaus. Familienprogramm, Kunsthandwerkermarkt und Tombola sind organisiert. Der Erlös geht je zur Hälfte an die Kindertagesstätte und die Flüchtlingshilfe Rickling.

In Leezen lädt die Freiwillige Feuerwehr Freitag, 11. November (ab 18 Uhr) zum Laternelaufen. Treffpunkt: Kindergarten/Feuerwehrhaus. Der Basar der Kirchengemeinde findet tags darauf in der Pastoratsscheune (ab 14.30 Uhr) statt.

Henstedt-Ulzburgs 14. Martinsmarkt auf Hof Birkenau (Veranstalter: Lions Förderverein Henstedt- Ulzburg) ist ebenfalls für Sonnabend, 12. November, vorgesehen. Auch hier laden Kunst, Handwerk, Geschenkartikel, Tortenbuffet, Lagerfeuer, Kinderkarussell, sowie Laternenumzug mit dem Feuerwehrmusikzug ein.

Noch etwas zu St. Martin: Der wollte eigentlich gar nicht Bischof von Tours werden, fand sich selbst des Amtes nicht für würdig, erzählt die Legende. Darum versteckte er sich in einem Gänsestall.

Doch die Tiere verrieten ihn durch ihr lautes Geschnatter. Zur Strafe wurden sie gebraten – vielleicht auch darum wird mit St. Martin die Gänsebraten-Saison eingeläutet.

Kandidaten kennenlernen

Eine gute Gelegenheit für Gemeindeglieder, Wahlstedts Kandidaten für die Kirchengemeinderatswahl (27. November) kennenzulernen, ist der Martinsmarkt. In Gesprächen können sich die Besucher am Gemeindehaus (Segeberger Straße) ein Bild derjenigen machen, die ihre kirchlichen Belange vertreten sollen. Zum ersten Mal werden zwischen dem 13. und 27. November in allen über 1000 Gemeinden der Nordkirche neue Kirchengemeinderäte gewählt. Fast zwei Millionen wahlberechtigte Kirchenmitglieder sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Erstmals auch 14-Jährige. hil

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Nahe möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen ehrenamtlichen Ämterlotsen berufen. Das hat die Amtsverwaltung Itzstedt mitgeteilt.

03.11.2016

Chorleiter wird für Verdienste um die Egerländer Musik und Kultur der Sudetendeutschen geehrt.

03.11.2016

Laternen, Fackeln, Windlichter: Lust auf einen abendlichen Einkaufsbummel machten die Geschäfte entlang der Kurhausstraße am Donnerstag mit ihrem 8. Lichterfest – dieses Jahr kulinarisch und musikalisch international.

03.11.2016
Anzeige