Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Maskierte Räuber überfallen DAK-Tagungszentrum
Lokales Segeberg Maskierte Räuber überfallen DAK-Tagungszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 18.04.2017
Die Einfahrt des Tagungszentrums am Kastanienweg. Sonnabend gegen 1.30 Uhr drangen die Räuber gewaltsam in das Gebäude ein. Quelle: Vogt
Anzeige
Bad Segeberg

Das Tagungszentrum, das einziger, das die Krankenkasse in Deutschland unterhält, war über die Ostertage verwaist. Lediglich ein 45-jähriger Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes hielt am Wochenende die Stellung. Gegen die Übermacht der vier Angreifer, die gegen 1.30 Uhr in das Gebäude eingebrochen waren, hatte der Wachmann aber keine Chance. „Sie haben ihn zu viert überwältigt und gefesselt“, sagt Silke Westphal, Sprecherin der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Zur Galerie
Wachmann gefesselt – Hoher Schaden – Täter sprachen arabisch.

Das Tagungszentrum der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) liegt zwischen dem Großen Segeberger See und dem Kastanienweg. Hier finden regelmäßig Seminare, Fortbildungen und Tagungen statt .

Das Zentrum verfügt über 92 Gästezimmer, fünf Tagungsräume, zehn Gruppenarbeitsräume, eine eigene Gastronomie und eine Wellness- Anlage.

Dass es sich bei den Männern um „normale“ Einbrecher gehandelt haben könnte, die von dem Wachmann lediglich überrascht wurden, gilt als unwahrscheinlich. Erstens weist ein Schild am Eingang des Gebäudekomplexes auf einen Wachschutz hin, zweitens waren die Täter anscheinend auf eine Begegnung vorbereitet. „Werkzeug, um den Mann zu fesseln, hatten sie jedenfalls mitgebracht“, sagt Westphal.

Wie die LN erfuhren, soll mindestens einer von ihnen ein Messer dabei gehabt haben. Als Drohmittel oder Schlimmeres gegen den Wachmann sei die Waffe nach bisherigen Berichten aber nicht zum Einsatz gekommen. Von dem Schock abgesehen blieb der 45-Jährige unverletzt.

Nachdem die Täter den Wachmann ausgeschaltet hatten, ließen sie sie sich offenbar viel Zeit. Mehre Stunden lang – die Polizei gibt den Tatzeitraum zwischen 1.30 und 4.30 Uhr an – durchsuchten sie das Gebäude. Dabei brachen sie vier Getränkeautomaten auf, um an das Münzgeld zu kommen. Aus den Tagungsräumen entwendeten sie zudem drei hochwertige Videoprojektoren, sogenannte Beamer, und einen Fernseher. Die Höhe des angerichteten Schadens stand gestern aber noch nicht fest.

Das Diebesgut sollen die Männer anschließend in einen Pkw geladen haben und geflüchtet sein. „Der Wachdienstmitarbeiter konnte sich dann soweit befreien, dass er zumindest Hilfe rufen konnte“, so die Polizeisprecherin. Da die Räuber maskiert waren, fällt die Personenbeschreibung sehr dürftig aus. Laut Aussage des Zeugen sollen alle dunkel gekleidet und zwischen 18 und 22 Jahren alt gewesen sein.

Einer von ihnen habe deutsch gesprochen, die drei anderen hätten sich untereinander auf arabisch unterhalten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Bad Segeberg unter der Telefonnummer 04551/8840 entgegen.

Trotz des Vorfalls ging der Tagungsbetrieb am Kastanienweg gestern weiter. „Wir sind aber noch am wirbeln, um alle entstandenen Schäden zu ermitteln“, sagte Geschäftsführer Peter Fey auf LN-Anfrage.

Weitere Details wollte Fey jedoch nicht nennen.

 Oliver Vogt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Erfolgsgeschichte schreibt das Schleswig-Holstein Musikfestival bereits seit 30 Jahren. Doch einen Ansturm wie er in diesem Frühjahr stattfindet, hat es noch nicht gegeben. So ist das Konzert mit Festival-Star Avi Avital in Pronstorf (23. Juli) bereits ausverkauft. Für sein Konzert in Bad Segeberg gibt's aber noch Karten.

18.04.2017

Mit zwei Titeln war der Bad Bramstedter Nico Wohlgemuth zur Weltmeisterschaft der Tischfußballer nach Hamburg gefahren. Mit zwei weiteren ist der 17-Jährige in seinem letzten Juniorenjahr nun dekoriert. Den Titel im Team, zu dem auch Wohlgemuth gehört, konnten die Junioren am Ostersonntag erfolgreich gegen Frankreich verteidigen.

19.04.2017

Bad Segeberg Mittwoch, 16. August: Avi Avila (Mandoline), Mahal Esfahani (Cembalo), 20 Uhr, St. Marien. Norderstedt Freitag, 21.

18.04.2017
Anzeige