Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mehr Sicherheit für Barker Bürger
Lokales Segeberg Mehr Sicherheit für Barker Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 17.12.2015
Hartmut Faber.

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Bark soll mit einer Wärmebildkamera und einem Gasmessgerät ausgerüstet werden. Hintergrund dieser gut 5000 Euro teuren Anschaffung: Sollte es in einem Gebäude, in dem sich viele Personen aufhalten, brennen, kann eine Wärmebildkamera lebensrettend sein.

Im Kindergarten, zum Beispiel, würden sich Kinder vermutlich im Falle eines Brandes eher im hintersten Winkel verkriechen statt ‘rauszurennen. Die Kamera würde sie schnell aufspüren. Oder in einem Pflegeheim (wird demnächst in Bockhorn gebaut): Verwirrte Menschen könnten auch dort mit so einer Spezialkamera leicht geortet und gerettet werden. Das Gasmessgerät soll der Wehr helfen, mögliche Leckagen an Fahrzeugen zu entdecken.

Erheblich mehr wird Bark in den kommenden vier bis fünf Jahren für die Sanierung kleinerer Straßen und Wege in der Gemeinde ausgeben müssen. „Im ersten Abschnitt rechnen wir mit 300000 Euro“, sagte Bürgermeister Hartmut Faber. „Und allein für den Birkenweg von Bark nach Voßhöhlen kalkulieren wir mit 350000 Euro.“ Das ist viel „Holz“ für ein kleines Dorf. In diesem Jahr habe man schon 28000 Euro für diesen Zweck ausgegeben. Im kommenden Jahr geht man von 60000 Euro aus.

Drei Klärteiche hat die aus drei Ortsteilen bestehende Gemeinde Bark. Sie alle sollen demnächst im Hinblick auf die eventuell notwendige Entschlammung überprüft werden. „Das kostet über 2000 Euro je Teich — nur für das Messen, ob entschlammt werden muss“, sagte Faber. Das Entschlammen käme hinzu.

Immerhin hat Bark für 2016 einen ausgeglichen Haushalt aufgestellt, der im Ergebnisplan in Erträgen und Aufwendungen rund 1,2 Millionen Euro aufweist — mit einem leichten Fehlbetrag von 50200 Euro. Das hat es den Gemeindevertretern leicht gemacht, die Steuersätze (Grundsteuer A und B je 260; Gewerbesteuer 310 Prozent) unverändert zu lassen.

spr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinde will mit den Einnahmen keine Haushaltslöcher stopfen, sondern helfen.

17.12.2015

Mit den „DuftNoten“ beginnt eine neue Kirchen-Konzertreihe — Der Erlös ist für den Orgelneubau bestimmt.

17.12.2015

Sie rückt bei der CDU für Christine Henschke nach.

17.12.2015
Anzeige