Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mehrere Hundert bei Biker-Demo gegen „Kutten“-Verbot in Kiel
Lokales Segeberg Mehrere Hundert bei Biker-Demo gegen „Kutten“-Verbot in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 07.01.2013

Ein

Motorradkorso mit etwa 260 Maschinen von Groß Kummerfeld im Kreis

Segeberg bis zu einer Kundgebung vor dem Innenministerium in der

Landeshauptstadt sei ohne Zwischenfälle verlaufen, sagte ein

Polizeisprecher. Allerdings seien sieben Motorräder wegen technischer

Unzulänglichkeiten aus dem Verkehr gezogen worden.

Im Internet hatte der Motorradclub MC Kiowa aus Groß Kummerfeld

zum Protest aufgerufen. Kutten sind die Jacken mit Emblemen, die

Mitglieder von Motorradclubs, insbesondere von Rockergruppen, tragen.

In Schleswig-Holstein sind die Kutten der Rockerbanden „Hells Angels“

aus Kiel und Flensburg sowie die der „Bandidos“ aus Neumünster

verboten. Normale Motorradgruppen sind eigentlich von dem

Kuttenverbot nicht betroffen. Allerdings verhängen die Behörden bei

bestimmten Veranstaltungen schon einmal ein generelles Kuttenverbot,

um Auseinandersetzungen rivalisierender Gruppierungen zu verhindern.

Dagegen richtet sich der Protest.

Innenminister Andreas Breitner hatte zuvor an die Mitglieder von

Freizeit-Motorradgruppen appelliert, sich von kriminellen

Biker-Vereinigungen zu distanzieren.

Nach der Veranstaltung in Kiel sollte es weiter nach Neumünster

gehen, auf dem Vorplatz der Holstenhallen war eine Schlusskundgebung

vorgesehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neumünster - Die Kreditkarte sitzt vielen locker in der

Tasche. Am Eröffnungstag des Designer Outlets Neumünster sind am

Donnerstag jede Menge Schnäppchenjäger unterwegs - mit großen Tüten.

07.01.2013

Ein 65-jähriger angetrunkener Hamburger missachtete gestern Nachmittag die Vorfahrt an der Kronsforder Straße, Ecke Waldstraße und kollidierte mit einem Lkw. Drei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

07.01.2013

Ein Dreijähriger ist im Keller eingesperrt - völlig verwahrlost. Das Jugendamt will nichts gewusst haben: „Wir sind betrogen worden.“ Konsequenzen ziehen die Behörden dennoch.

07.01.2013
Anzeige