Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Melanie Bernstein im Bundestag
Lokales Segeberg Melanie Bernstein im Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 25.09.2017
Anzeige
Wahlstedt/Neumünster

Ihre Partei, die CDU, brachte es in dem Wahlkreis laut vorläufigem Endergebnis auf 33,5 Prozent der Stimmen. Nach dem Tod ihres Mannes, dem CDU-Landtagsabgeordneten Axel Bernstein, im August hatte die zweifache Mutter angekündigt, ihre Kandidatur für den Deutschen Bundestag aufrecht zu erhalten: „Jede Krankenschwester mit Schichtdienst hat es schwerer als ich. Ich habe immer gearbeitet, das ist alles eine Sache der Organisation, und an der hat sich nichts geändert.“

Heute steht für die 40-jährige bisherige CDU-Kreisgeschäftsführerin in Neumünster die erste Fraktionssitzung in Berlin auf dem Terminkalender. Schleswig- Holstein bleibt sie treu: „Meine Kinder gehen in Rickling zur Schule, mein Arbeitsplatz war in Neumünster, ich lebe in Wahlstedt und ich liebe das Kleine Theater. Das hier wird immer mein Lebensmittelpunkt bleiben.“ Ihr Wahlkampf sei ein für die CDU untypischer gewesen, sagt sie: „Keine Großveranstaltungen, aber weit über 1000 Termine.“ Dass ihr Wahlergebnis so deutlich ausfallen würde, damit habe sie nicht gerechnet. Dass zur Regierungsbildung ein Jamaika-Bündnis zur Diskussion steht, sieht sie entspannt: „Wir in Schleswig-Holstein zeigen gerade, dass das nicht das Schlechteste sein muss.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da kann man sich nur an den Kopf fassen: Eine Kleinstadt hat durch das Erbe eines anerkannten Holzbildhauers einen Hort der Kunst geschenkt bekommen, der über Jahrzehnte ...

25.09.2017

Jamaika ist weit weg – bleibt aber nach dem Rückzug der SPD aus der Regierungsverantwortung wohl die einzige Option einer Koalition. Von den Segeberger Direktkandidaten der Farben Schwarz-Gelb-Grün ist eigentlich allein Ulrike Täck (Grüne) uneingeschränkt dafür.

25.09.2017

Der von den Nelkenweg-Anlieger initiierte Bürgerentscheid fand eine klare Mehrheit unter den Bad Segebergern. 71,7 Prozent der Teilnehmer am Bürgerentscheid stimmten mit „Ja“, für eine Einzel- oder Doppelhausbebauung. Die Wahlbeteiligung lag bei 38,4 Prozent.

25.09.2017
Anzeige