Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ministerin: „Gute Erfahrungen mit G 8“
Lokales Segeberg Ministerin: „Gute Erfahrungen mit G 8“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 06.04.2017

Vorgestern beschloss die CSU-Fraktion im bayerischen Landtag die Rückkehr zum Abitur in 13 Jahren. Umstritten ist das Turboabitur mit G 8 in vielen Ländern. Doch Bildungsministerin Britta Ernst stellte gestern in Bad Segeberg auf LN-Nachfrage klar, dass in Schleswig-Holstein eine Rolle rückwärts in der Schulpolitik „nicht zur Debatte steht“.

Eine Volksinitiative für G 9 sei gescheitert, bei Umfragen hätten sich die Landesschülervertretung und auch die Elternvertreter für G 8 ausgesprochen. Es gebe keinen Anlass – außer vielleicht den Wahlkampf – sich damit zu beschäftigen. „Wir haben erfolgreich den doppelten Abitur-Jahrgang begleitet.“ Schleswig-Holstein mache „gute Erfahrungen mit G 8“. Es gebe bei den Abiturienten keine Einbrüche und auch nicht bei den Schülern an Gymnasien. Das Gymnasium gelte weiterhin als attraktive Schulform.

Der Schulleiter am Städtischen Gymnasium, Frank Ulrich Bähr, stellte im Gespräch mit der Ministerin klar, dass er pauschale Warnungen von Grundschulleiterinnen vor G 8 als „völlig unangemessen“

erachte. „G 8 haben wir bei uns an der Schule als leistbar gestaltet.“ Trotzdem gebe es „eine Verdichtung“. Bähr halte den Beginn der zweiten Fremdsprache schon in der sechsten Klasse für „eine große Herausforderung“ bei vielen Kindern. Zu 80 Prozent spiele die eine Rolle, wenn Schüler an den Anforderungen im Gymnasium scheiterten und der Wechsel zur Gemeinschaftsschule anstehe.

Elternbeiratsvorsitzende Bettina Mettjes betonte, dass G 8 manchmal „sehr zehrend“ sei, aber sie wisse nicht, ob die Wiedereinführung von G 9 das wirklich ändern würde. Ministerin Britta Ernst stellte klar, das man viel Energie investiert habe, um G 8 umzusetzen. Es lohne nicht, sich wieder jahrelang mit dem Thema zu beschäftigen.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Segeberger Kliniken erblicken viele gesunde Kinder das Licht der Welt.

06.04.2017

Die nächste Veranstaltung in der Reihe „Kinder entdecken die Kunst“ findet am Sonnabend zwischen 10.30 und 13 Uhr im Bad Segeberger Rathaus, Lübecker Straße 9, statt.

06.04.2017

Jugendpressefrühling vom 25. bis 28. Mai.

06.04.2017
Anzeige