Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit Farbmunition auf Unterkunft für Asylbewerber geschossen
Lokales Segeberg Mit Farbmunition auf Unterkunft für Asylbewerber geschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 25.02.2016

Unbekannte haben am späten Mittwochabend eine Asylbewerberunterkunft in Henstedt-Ulzburg mit Farbmunition beschossen. „Diese spezielle Munition könnte zu sogenannten ,Paintball-Markierern‘ gehören. In unmittelbarer Nähe der Unterkunft befindet sich eine solche Sportstätte“, so Oliver Pohl von der Polizeidirektion Kiel, die in dieser Sache ermittelt.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 22 Uhr. Laut Polizei hatten Bewohner der Unterkunft dumpfe Aufschläge im Bereich der Fenster gehört. Die Beamten stellten fest, dass an einem Fenster ein von außen installiertes Insektengitter drei Mal durchschlagen worden war. Insgesamt wurden mehrere Trefferanhaftungen gezählt. Der Sachschaden ist vergleichsweise gering: rund 20 Euro.

Bewohner der Unterkunft teilten der Polizei mit, einen dunklen Kleinbus gesehen zu haben, der sich vom Tatort entfernte. Weder zu dem Fahrzeug, noch zu den Tätern liegen derzeit Hinweise vor. „Ob es sich um einen fremdenfeindlichen Anschlag handelt, kann derzeit nicht sicher gesagt werden“, so Pohl. Das Gebäude soll das einzige bewohnte und beleuchtete Objekt in dem Gewerbegebiet sein. Die Polizei überprüfe auch weitere Möglichkeiten, „die mit übermütigen Paintball-Gruppen der Sportstätte zu tun haben könnten“, so der Polizeisprecher.

Das Kommissariat 5 der Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen übernommen. Wer Hinweise zu weiteren Beobachtungen geben kann, sollte sich unter der Telefonnummer 0431/1603333 oder dem Polizeiruf 110 melden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Waldorf-Kindergarten freut sich über seine erweiterten Räume — Bauwagen im Außenbereich stört Behörde.

25.02.2016

/Bad Segeberg. Im politischen Alltag in der Hauptstadt vertreten die beiden Segeberger Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (CDU) und Franz Thönnes (SPD) nicht immer den gleichen Standpunkt.

25.02.2016

Bilanzsumme 1,2 Milliarden Euro — Mehr Kunden, mehr Mitglieder — „Genossen“ sollen sechs Prozent Dividende bekommen— Filiale in Rickling wird Ende November geschlossen.

25.02.2016
Anzeige