Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit Lego fit für die Berufswelt
Lokales Segeberg Mit Lego fit für die Berufswelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 01.12.2016
Unterricht im LEIS, das heißt für Justin (14) und andere Schüler selbstgebaute Lego-Roboter auch für bestimmte Aufgaben zu programmieren. FOTOS: HILTROP
Anzeige
Wahlstedt

Abgedeckt werden Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik beim Entwickeln, Bauen und Programmieren kleiner Roboter (LN berichteten).

Entwickeln, bauen und programmieren von kleinen Robotern, darum geht’s bei LEIS, ein Projekt, das gestern in Wahlstedt anlief.

Politik, Verwaltung, Eltern, Lehrer, Projektleiter – alle waren da, um sich ein Bild zu machen. Lediglich Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst ließ sich entschuldigen, versprach aber im März vorbeizukommen. Als beispielhaftes Leuchtturmprojekt und gelungenen Qualitäts-Baustein zwischen Schule und Beruf bezeichnete Schulrat Jürgen Hübner das Projekt. „Hier wurde eine dynamische Entwicklung angestoßen.“ Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse (CDU) betonte, dass es nicht um spielerischen Umgang mit bunten Steinchen, sondern um lösungsorientiertes Lernen mit Spaß gehe. Mit LEIS habe die Schule ihr Alleinstellungsmerkmal, hob Schulleiter Hans-Peter Hübner hervor.

Große Unterstützung erfährt das Projekt durch die Nils-Due-Jensen-Stiftung, die nach dem Begründer des dänischen Unternehmens Grundfos benannt ist und nachhaltige Ausbildungs-Projekte fördert. 10

000 Euro für 2017 wurden durch die Stiftung bereitgestellt und es gibt die Zusage auf noch einmal 10000 Euro in 2018. „Mit dem LEIS bekommen Schüler das beste Rüstzeug zur Vorbereitung auf bestimmte Ausbildungsberufe, zum Mechatroniker etwa“, lobte Markus Lipp (Grundfos). Geschäftsführender Vorstand im Unternehmen ist übrigens Mads Nipper, vorher Marketingchef bei Lego. Jede Klasse der PDJS hat eine Stunde pro Woche Unterricht im LEIS. Für die Zukunft sei geplant, dass auch die Grundschüler und Kita-Kinder einbezogen werden, so Verwaltungschef Matthias Bonse. hil

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige