Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit Strategie zum neuen Job
Lokales Segeberg Mit Strategie zum neuen Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.07.2018
Anzeige
Bad Segeberg

Frauen, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern wollen, können sich nach den Sommerferien von den Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle Frau & Beruf Segeberg beraten lassen.

Die nächsten Termine sind am 9. und 23. August in Henstedt-Ulzburg, am 13. August in Norderstedt und am 20. August in Trappenkamp. In Bad Segeberg finden Beratungen montags und donnerstags am Vormittag sowie donnerstags bis 18.30 Uhr statt. Das Beratungsangebot ist kostenlos, behördenunabhängig und wird von den Gleichstellungsbeauftragten des Kreises unterstützt.

Träger der Beratungsstelle Frau & Beruf ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg.

Die Beratung richtet sich an Frauen, die nach einer Auszeit wieder in einen Beruf einsteigen, von einem Minijob in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wechseln, ihre Teilzeitbeschäftigung ausweiten oder ihre Beschäftigung sichern möchten. Zudem werden Frauen beraten, die eine Berufsausbildung in Teilzeit machen möchten.

Frauen, die sich beraten lassen wollen, vereinbaren bei Jutta Geike unter der Telefonnummer 04551/94 40 02 einen Termin. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr oder per E-Mail an frau-und-beruf@wks-se.de erreichbar.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ulrich Schulz startet in seine zweite Amtsperiode als Vorsteher des Amtes Leezen. Er ist am Donnerstag ohne Überraschungen wiedergewählt worden. Durch die neue Amtsordnung zog sich die geheime Wahl hier eher amüsant in die Länge. Der Amtsausschuss hat sieben neue Gesichter.

13.07.2018

Bürgermeister Harald Krille ist neuer Vorsteher des Amtes Bornhöved – Knut Hamann nun Stellvertreter.

13.07.2018

Maike Moser, Geschäftsführerin der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS), wird ihren Posten auf eigenen Wunsch in diesem Sommer aufgeben. Im Herbst will die 46-Jährige in Hamburg bei einem Verband einen neuen Job antreten.

13.07.2018
Anzeige