Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit dem Rotwild in die Steinzeit
Lokales Segeberg Mit dem Rotwild in die Steinzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 22.08.2018
Geweihe, Fell und Knochen des Rotwilds waren in der Steinzeit wichtige Rohstoffe für die Herstellung von Gebrauchsgegenständen. Quelle: Foto: Rehder/dpa
Großenaspe

„Mit den Rothirschen in die Steinzeit“, lautet der Titel der Veranstaltung, die um 11 Uhr beginnt. Harm Paulsen und Stefan Brocke wollen den Besuchern am Lagerfeuerplatz anschaulich die Herstellung alter Jagdwaffen und die besondere Bedeutung des Rotwildes für die Steinzeitmenschen demonstrieren.

„In der Zeit von Februar bis April eines jeden Jahres werfen die Rothirsche ihre kapitalen Geweihe ab. Diese dienten unseren Vorfahren als wichtiges Naturmaterial für Waffen und Geräte. Die Rothirsche waren in der Steinzeit eine besonderes begehrte Beute der Jäger, und die Jagd auf diese schnellen Tiere erforderte nicht nur eine funktionierende Ausrüstung, sondern auch Erfahrung und Geschick“, heißt es in der Ankündigung des Wildparks. Stefan Brocke wird die Anwendung von Speeren, Speerschleudern sowie Pfeil und Bogen zeigen, und die Besucher können ihr persönliches Können beim Mitmachen testen.

An dem Sonntag finden – wie noch an jedem Tag bis einschließlich 28. Oktober – um 11.30, 14 und 16 Uhr die Greifvogelflugvorführungen auf der Flugwiese statt. Zudem besteht auch die Möglichkeit, bei Fütterungen unterschiedlicher Tiere wie Fischotter, Baummarder und Wölfen dabei zu sein. Die Sonderveranstaltungen sind im Eintrittspreis enthalten und auch mit den günstigen Jahreskarten nutzbar, teilt der Wildpark weiter mit. Erwachsene bezahlen 9,50 Euro Eintritt, Kinder von vier bis 16 Jahren acht Euro, Familien 31,50 Euro. Kinder unter viere Jahren frei.

Weitere Infos: www.wildpark-eekholt.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!