Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit diesem Müll wird Theater gespielt
Lokales Segeberg Mit diesem Müll wird Theater gespielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 29.06.2013
Geredet wurde wenig. Die Theaterwoche stand im Zeichen von Rhythmik, Musik und Tanz. Quelle: Fotos: Kronlage
Bad Segeberg

Lachen, Schreien, Toben — dann plötzlich fast beängstigende Stille. Es ist kurz vor dem Auftritt. 24 Jungen und Mädchen stehen an der Tür des Probenraumes und konzentrieren sich. Im Zuschauerraum der Jugendakademie sitzen Eltern, Großeltern und Geschwister, warten gespannt auf die Vorführung. „Es sind viele gekommen, das dürfte eng werden“, sagte Theaterfachmann Thomas Minnerop (Kreismusikschule)und holte schnell noch ein paar Stühle aus der Abseite.

Eine Woche haben die acht- bis zwölfjährigen Kinder ihr Projekt erarbeitet, es ist hochaktuell und geht jeden an. „Alles Müll(er) oder was? so der Titel. Das Thema: Was kann man mit Müll alles machen, bevor man ihn wegwirft? Die Requisiten waren natürlich aus Müll, die Jungen und Mädchen hatten alles mögliche zusammengetragen: Joghurtbecher, Flaschen, Altpapier. Und sich vorher auf dem Recyclinghof des Wege-Zweckverbandes entsprechend informiert.

Seit 28 Jahren schon bietet die Jugendakademie diese Kindertheaterwoche an, nicht nur für Kinder aus dem Kreis. Sie verbringen die erste Woche der Sommerferien — Montag bis Freitag — gemeinsam in der Jugendakademie. „Sie übernachten hier, haben Theaterszenen und Choreografien erarbeitet“, schilderte Antje Steenbeck. Sie war zusammen mit Wübke Rohlfs-Grigull in diesem Jahr für das Projekt zuständig. Beide Frauen kommen vom Tanztheater Kiel und haben bei der Erarbeitung der 20-minütigen Aufführung den Schwerpunkt auf Darstellung und Musik gelegt. „Vieles läuft nonverbal ab, wir setzen auf Bewegung und Rhythmik“, beschrieb Antje Steenbeck. Unterstützt wurden sie von den Teamern Finja Lück und Alexander Storjohann. urs

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 36 Jahren baut Otto Henning große und kleine Marionetten. Er schreibt Stücke und stellt Requisiten her.

Ursula Kronlage 29.06.2013

Marode Betonrohre werden ab dem 8. Juli im Schlauchlining-Verfahren ausgekleidet und abgedichtet. Wahlstedter Anlieger sollen Abflussschächte nicht zuparken.

29.06.2013

Dieter Kuchenbecker geht zum 1. September in den Ruhestand.

29.06.2013
Anzeige