Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit zwei Promille im Krankenfahrstuhl
Lokales Segeberg Mit zwei Promille im Krankenfahrstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 23.06.2016

Der 45-Jährige war zuvor Mitarbeitern und Kunden in einem Supermarkt aufgefallen, weil er mit seinem elektrobetriebenen Gefährt fast mehrere Regale umgefahren hätte. Sie alarmierten die Polizei, die den Mann im Krankenfahrstuhl an der Kasse antrafen. Die Beamten hätten „deutlichen Alkoholgeruch“ wahrgenommen, so die Polizei in ihrer Mitteilung. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von mehr als zwei Promille.

Dem Fahrzeugführer wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen, die Polizisten untersagten die Weiterfahrt auf seinem Krankenfahrstuhl. „Da der Mann grundsätzlich auf seinen Krankenfahrstuhl angewiesen ist, entschied ein Richter, dass er ihn wieder benutzen darf, wenn er nüchtern ist“, so Christian Hesse, Sprecher der Polizeidirektion Bad Segeberg. Gleichzeitig sei dem Kaltenkirchener aber mit auf den Weg gegeben worden, dass eine erneute Fahrt mit seinem Krankenfahrstuhl unter Alkoholeinfluss zur Einziehung seines Gefährtes führen könne.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige