Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mitarbeiter der Stadt im Warnstreik
Lokales Segeberg Mitarbeiter der Stadt im Warnstreik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 19.04.2016
Anzeige
Bad Segeberg

An diesen beiden Tagen seien die Beschäftigten der Stadt zum Streik aufgerufen. Wie die Stadt gestern mitteilte, habe für Donnerstag die Gewerkschaft Ver.di und für Dienstag, 26. April, die Gewerkschaft Komba die Beschäftigten der Stadt Bad Segeberg zu einem Warnstreik aufgerufen.

Betroffen sein können davon das Rathaus, die Kindertagesstätte Christiansfelde, der Bauhof, die Kläranlage, die Bücherei, die Tourismusinformation sowie die städtischen Schulen.

Zum Warnstreik morgen hat der Ver.di-Bezirk Südholstein alle Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes, der Sparkassen, Stadtwerke, Agenturen für Arbeit, Jobcenter und Kitas aufgerufen. Eine Kundgebung ist in Neumünster geplant. Ver.di fordert von den Arbeitgebern sechs Prozent mehr Gehalt, 100 Euro für die Auszubildenden und keine Eingriffe in die betriebliche Altersversorgung.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klartext auf der Jahresversammlung: Fusion mit SC Rönnau ist endgültig vom Tisch — Neue Satzung in Arbeit.

19.04.2016

Trappenkamper Wählergemeinschaft ist skeptisch — Neues Feuerwehrhaus und Kitaplätze haben Priorität.

19.04.2016

Ghulam Karimi zum Vorsitzenden gewählt, er beerbt Jule Klink — Verein erhielt im vergangenen Jahr 26104 Euro an Spenden — Fast die Hälfte davon steuerten LN-Leser bei.

19.04.2016
Anzeige