Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mord Lentföhrden: Neun Jahre Haft gefordert
Lokales Segeberg Mord Lentföhrden: Neun Jahre Haft gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 07.11.2013
Anzeige
Lentföhrden

Heute um 9 Uhr wird das Urteil in öffentlicher Sitzung verkündet. Das Jugendstrafrecht wird angelegt, weil V. zum Tatzeitpunkt Heranwachsender war und auch noch ist. Die Höchststrafe für Mord beträgt zehn Jahre, der Strafrahmen kann bis auf 15 Jahre erweitert werden, falls nach Auffassung des Gerichts eine besondere Schwere der Schuld vorliegt und die einfache Höchststrafe nicht ausreichen sollte.

Mit ihrem Antrag blieb die Staatsanwaltschaft ein Jahr unter der Höchststrafe. Es habe auch keine eingeschränkte Schuldfähigkeit vorgelegen, zitierte Gerichtssprecher Sebastian Brommer Gutachter Dr. Günther Schmitz (Heikendorf). Verteidiger Hans-Joachim Liebe (Kiel) und der Vertreter der Nebenklage stellten gestern keine konkreten Anträge.

Die Anklage lautet auf heimtückischen Mord: V. soll seine Freundin, die sich angeblich von ihm trennen wollte, in seinem Auto nach dem Geschlechtsverkehr mit dem Messer in den Rücken gestochen und sie tödlich verletzt haben.

urs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige