Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „Muschel“ feiert zehnten Geburtstag
Lokales Segeberg „Muschel“ feiert zehnten Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 29.06.2016

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst „Die Muschel“ besteht seit zehn Jahren. Das will der Verein mit einem Sommerfest am Sonnabend, 3. Juli, feiern, und zwar von 14 bis 18 Uhr in Bad Segeberg, Klosterkamp 19. Unter dem Motto „Zehn Lebensbegleitung für Familien“ sollen dann auch langjährige Mitarbeiter geehrt werden. Zu dem Programm gehören Musik und Unterhaltung, unter anderem tritt der Schulchor der Heinrich-Rantzau-Schule auf, Musik gibt es auch von der „Kay Fischer Band“. Zauberer Kai Gräper ist mit dabei, Dosenwerfen, Glücksrad, Kinderschminken und eine Muschelsuche.

Gegründet wurde „Die Muschel“ vor zehn Jahren von Marlies Borchert, geschäftsführende Gesellschafterin der Segeberger Kliniken Gruppe. Bis dato hat der Verein nach eigenen Angaben 48 Familien begleitet, 91 ehrenamtliche Mitarbeiter geschult und 78 trauernde Kinder- und Jugendliche betreut. „Mir war vor zehn Jahren nicht klar, wie viel ich selbst durch diese Aufgabe lernen würde. So zum Beispiel, dass Eltern erst eine emotionale Barriere überwinden müssen, bevor sie die Hilfe der Muschel in Anspruch nehmen können“, so Marlies Borchert.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der ersten Lesung im Antiquariat Berghalle ging’s um Heinrich Rantzaus Manuskript.

29.06.2016

Großer Jubel bei der Klasse 7 b der Poul-Due-Jensen Schule (PDJS) in Wahlstedt: Sie belegte bei der „10. Info-Rallye Wahlstedt“, ein Präventions-Projekt, mit 414,5 Punkten den ersten Platz und zog damit knapp an der 7 c, (404,5 Punkten) und der drittplatzierten 7 a (371,5 Punkte) von der PDJS vorbei. 120 Euro für die Klassenkasse gab’s für die Sieger.

30.06.2016

Ein Lehrer ist am Freitag nach Schulschluss von einem Audi-Fahrer angefahren und mittelschwer verletzt worden, wie die Polizei erst jetzt mitteilte. Der Lehrer hatte den Mann darauf aufmerksam machen wollen, dass er im Bereich für die Schulbusse parkte.

30.06.2016
Anzeige