Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Musikschule startet neue Klavier-Reihe
Lokales Segeberg Musikschule startet neue Klavier-Reihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 11.10.2017
Anzeige
Bad Segeberg

Dozenten der Musikschule Segeberg geben ab Oktober regelmäßig Sonntagskonzerte im Kultur-Haus „Remise“. Olaf Generotzky (Klavier) und Dieter Hohlheimer (Gesang) starten am Sonntag, 15. Oktober, mit der Schubertiade. Ab 17 Uhr sind die letzten Werken von Franz Schubert zu hören. Schuberts Schwanengesang D.957 wurde nach seinem Tode von dessen Bruder als Zyklus in Anlehnung an die Winterreise und die Schöne Müllerin zusammengestellt – auch die Moments musicaux D. 780 gehören zu den „Spätwerken“ von Franz Schubert. Generotzky und Hohlheimer kennen sich seit Studienzeiten und geben seither regelmäßig Konzerte mit dem Schwerpunkt deutsche Romantik. Am Sonntag, 17. Dezember, steht dann um 11.30 Uhr eine romantische Winterreise mit Dorothea Stamova (Gesang), Dirk Zygar (Altsaxophon) und Zaure Salikova (Klavier) auf dem Programm. Der Eintritt kostet je zehn Euro im Vorverkauf (04551/95910) und zwölf Euro an der Tages- oder Abendkasse.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großenaspe. Um 17 Uhr beginnt am Sonnabend, 14. Oktober, im Wildpark Eekholt eine interessante Lesung – vorrangig für Erwachsene.

11.10.2017
Segeberg Neumünster/Bad_Segeberg - Mit der Karte ins Museum

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Jugendleiter können mit der Museumscard in den Herbstferien kostenlos 96 Museen in Schleswig-Holstein und Dänemark besuchen. An zwei Tagen gilt die Karte auch noch als Ticket für Bus und Bahn.

11.10.2017
Segeberg Kaltenkirchen/Bad Bramstedt - Bauarbeiter stürzt von Balkon

Zwei schwere Arbeitsunfälle hat es am Mittwoch im Kreis Segeberg gegeben – einer davon verlief tödlich: Ein Arbeiter war in Kaltenkirchen von einem Balkon gestürzt und verstorben. In Bad Bramstedt wurde zudem ein Bauarbeiter verschüttet.

11.10.2017
Anzeige