Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nach Einbruch in Geschendorf: Polizei nimmt zwei Männer fest
Lokales Segeberg Nach Einbruch in Geschendorf: Polizei nimmt zwei Männer fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 18.07.2016
Anzeige
Geschendorf/Hamburg

Die Polizei hat in Hamburg zwei Männer festgenommen, die für eine ganze Reihe von Einbrüchen in Einfamilienhäuser speziell im ländlichen Raum verantwortlich gemacht werden. Darunter sind auch Fälle aus dem Kreis Segeberg wie zuletzt am 12. Juli in Geschendorf.

Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Rendsburg, die seit Mitte Mai eine auffallende Anzahl von Einbruchsdiebstählen aus Einfamilienhäusern im ländlichen Raum registriert hatte. „Arbeitsweise und Tatzeiten sprachen dafür, dass es Zusammenhänge mit Einbruchstaten in den Bereichen der Polizeidirektionen Ratzeburg und Bad Segeberg gab“, so Rainer Wetzel, Sprecher der zuständigen Polizeidirektion Neumünster.

Am 12. Juli zwischen 8 und 18.30 Uhr kam es dann zu zwei weiteren solcher Einbrüche in Ehndorf (Kreis Rendsburg) und in Geschendorf. Bei beiden Einbrüchen wurden neben Bargeld und Schmuck auch Elektronikartikel wie Smartphones und I-Pads gestohlen. Am 13. Juli gegen 1 Uhr erfolgte dann durch die Polizei in Hamburg eine Durchsuchung in einem Hotelzimmer zweier Albaner (27 und 25 Jahre alt).

Dabei wurde laut Polizei umfangreiches Diebesgut sichergestellt, unter anderem nachweislich auch ein I-Pad aus dem Einbruch in Geschendorf. „Jetzt machte sich die gute Vernetzung zwischen den Polizeidirektionen in Schleswig-Holstein zum einen und den Landespolizeien Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig- Holstein zum anderen bezahlt“, sagte Wetzel. Auch in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sei es zu artgleichen Einbrüchen gekommen, sodass Zusammenhänge eindeutig zu erkennen seien und die Kripo Rendsburg die beiden Beschuldigten aus Hamburg übernahm.

Die Staatsanwaltschaft Kiel beantragte Haftbefehl gegen die beiden Beschuldigten, der Richter beim Amtsgericht Kiel schloss sich dem an, sodass die beiden Männer in die Justizvollzugsanstalt Neumünster überstellt wurden. Die Kripo Rendsburg geht davon aus, dass eine Vielzahl der seit Mai auf diese Art und Weise begangenen Einbrüche den beiden Festgenommenen zuzuordnen ist. „Insgesamt dürfte ein Schaden im fünfstelligen Bereich entstanden sein“, so Wetzel. Neben dem in Hamburg vorgefundenen Diebesgut wurde auch das von den beiden Beschuldigten benutzte Fahrzeug eingezogen und ebenso etwa 2000 Euro Bargeld, das die beiden bei sich hatten. Die Ermittlungen dauern an.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Hilfe eines aufmerksamen Zeugen erwischte die Polizei in der Nacht zu gestern drei mutmaßliche Reifen- und Fahrraddiebe.

18.07.2016

Kindervogelschießen: Siegerin stand erst kurz vor 20 Uhr fest – Nur 700 Teilnehmer.

18.07.2016

Service-Clubs sammelten auf der Promenade 1000 Euro für die Kreismusikschule - Sozial schwache Familien sollen davon profitieren.

18.07.2016
Anzeige