Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nach schwerem Verkehrsunfall: Fraktionsvorsitzende tritt zurück
Lokales Segeberg Nach schwerem Verkehrsunfall: Fraktionsvorsitzende tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 10.01.2017
Wahlstedt

Das neue Jahr begann für die 55-jährige Wahlstedterin und SPD-Politikerin Martina Köhn mit einem Horrorunfall. Nachdem ihr vergangenes Jahr bereits von mehreren gesundheitlichen Schlägen geprägt gewesen sei, habe sie der Unfall nun veranlasst, ihr Leben zu überdenken, so Martina Köhn. Darum gab die Sozialdemokratin nun den Fraktionsvorsitz ab.

Martina Köhn (55) ist seit 2007 in der SPD politisch aktiv. Seit 2013 ist sie Stadtvertreterin. Quelle: Foto: Hfr

Es war der 4. Januar, als ihr auf der Fahrt von der Arbeit nach Hause ein Auto auf ihrer Spur entgegen fuhr und es zu einem Frontalzusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Köhn kam mit einem Schock und einige Prellungen davon. Der andere Fahrer, ein älterer Mann jenseits der 80 Jahre, wurde ebenfalls nicht lebensgefährlich verletzt. Wie durch ein Wunder, sei nichts Schlimmeres passiert, beschreibt die Sozialdemokratin die Geschehnisse, die sich vor einer Woche in der Rosenstraße Nähe Burgfeldstraße in Bad Segeberg abspielten. Doch nun zieht sie Konsequenzen: „Der Fraktionsvorsitz ist mit viel Verantwortung und Arbeit verbunden. Ich brauche mehr Zeit für die Familie, darum gebe ich ihn ab.“ Als Stadtvertreterin, Vorsitzende im Ausschuss für Jugend, Sport und Bildung, stellvertretende Vorsitzende im Hauptausschuss und Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung bleibe sie jedoch weiter politisch aktiv, betonte sie gegenüber den LN.

Wer Martina Köhn, die seit 2013 der sechsköpfigen SPD-Fraktion vorsitzt, ablösen wird, ist noch unklar. „Es kam sehr überraschend für uns“, sagt SPD-Ortsvorsitzender Dirk Wilkens. „Natürlich werden wir im Vorstand darüber sprechen, aber es wird keine Empfehlung für die Fraktion geben. Wer den Vorsitz übernimmt, das ist allein ihre Entscheidung, da halten wir uns raus.“ Ob die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bärbel Schwartz den Posten übernimmt, könne er sich derzeit nicht vorstellen. Sie sei stellvertretende Bürgervorsteherin und habe etliche andere Aufgaben, so Wilkens. Er gehe jedoch davon aus, dass der Posten schnell wieder besetzt sein werde. Bärbel Schwarz selbst wollte sich derzeit nicht dazu äußern.

Martina Köhn ist seit 2013 in der Stadtvertretung und sitzt seither auch dem Bildungsausschuss vor. Davor war die kaufmännische Angestellte bereits lange Zeit bürgerliches Mitglied. In der SPD ist die 55-Jährige seit 2007 aktiv.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der sexuellen Nötigung einen 24-jährigen Wahlstedterin in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag in einer Discothek in der Bad Segeberger Rosenstraße ist ein 22 ...

10.01.2017

Warum es wirklich einen weiteren „zwei Menschen einsam im Weltraum“-Film nach „Interstellar“, „Gravity“ und „Moon“ geben muss, sei einmal dahin gestellt.

10.01.2017

100 Einfamilienhäuser sollen zwischen Alter Landstraße, Segeberger Straße und Bahnlinie entstehen.

10.01.2017