Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nächtlicher Rohrbruch: 50 Haushalte ohne Wasser
Lokales Segeberg Nächtlicher Rohrbruch: 50 Haushalte ohne Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 07.07.2016
Nach einigen Stunden war die beschädigte Rohrleitung unter dem Gehweg in der Falkenburger Straße repariert und die Gehwegplatten konnten wieder verlegt werden. Quelle: Fotos: Materne (2), Ffw Bad Segeberg (1)

Kurz nach 22 Uhr ging am Dienstag der Alarm bei der Bad Segeberger Feuerwehr ein. Wassermassen sprudelten aus dem Gehweg der Falkenburger Straße, auf Höhe der Hausnummern 52 bis 56. Die Wehr rückte mit mehreren Fahrzeugen an und der Versorger, die EWS, wurde informiert, um das Wasser zunächst abzustellen und die Schadstelle schnellstmöglich ausfindig zu machen und zu reparieren.

Zur Galerie
Kurz nach 22 Uhr ging am Dienstag der Alarm bei der Bad Segeberger Feuerwehr ein. Wassermassen sprudelten aus dem Gehweg der Falkenburger Straße, auf Höhe der Hausnummern 52 bis 56.

Etwa 50 Haushalte seien von der Störung betroffen gewesen, sagte EWS-Geschäftsführer Winfried Köhler den LN. Wer von den betroffenen Anwohnern Wasser brauchte, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr zunächst mit Brauchwasser aus einem Löschfahrzeug versorgt. Die Bad Segeberger Wehr war mit mehreren Fahrzeugen an der Einsatzstelle zur technischen Hilfeleistung, konnte diese aber bereits eine Stunde später an den Versorger übergeben, sagte Axel Pottkamp, stellvertretender Wehrführer. Danach konnten sich die Anwohner mit Brauchwasser aus einem Hydranten versorgen.

Der Großteil der Betroffenen konnte darauf wahrscheinlich verzichten oder verschlief den Vorfall gleich vollkommen. Bis 6 Uhr morgens konnte die Wasserleitung wieder repariert und die Versorgung wiederhergestellt werden, so Köhler. Grund sei eine Vorschädigung der Wasserleitung gewesen. Etwas, das immer mal wieder vorkommen könne im Gehwegbereich. „Aber natürlich ist eine Störung immer bedauerlich.“

Auf einer Länge von mindestens einem Meter war die Wasserleitung aufgerissen. Die Überreste der Leitung lagen gestern Vormittag noch im Baustellenbereich, während ein Arbeiter eines Tiefbauunternehmens bereits am frühen Morgen begann, das Loch wieder zu schließen und die Gehwegplatten neu zu verlegen.

 nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige