Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nahe: Wechsel nach 15 Jahren
Lokales Segeberg Nahe: Wechsel nach 15 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 24.06.2013

Nach 15 Jahren muss Ortwin Peters (CDU) sein Bürgermeisteramt in Nahe abgeben. Zwar erreichte die CDU bei der Kommunalwahl 43,5 Prozent der Stimmen, büßte aber die absolute Mehrheit ein. In offener Abstimmung hatten die fünf Mandatsträger der Christdemokraten dem Bündnis aus SPD und Wählergemeinschaft (WDN) mit je vier Sitzen keine Chance. Zwar fehlte Andreas Mügge (SPD) zur konstituierenden Sitzung am Freitag, trotzdem reichten sieben Stimmen für Holger Fischer von der Wählergruppe Dorfgemeinschaft Nahe.

Als Stellvertreter wurden einstimmig Ortwin Peters und Marc-André Ehlers (SPD) gewählt. Die Ausschussvorsitzenden sind: Dr. Manfred Hoffmann (CDU, Bau und Planung), Jörg Sahlmann (WDN, Finanzen), Peter Joost (CDU, Wege, Gewässer, Abwasser), Roland Stender von Borstel (WDN, Natur und Umwelt), Daniela Ehlers (SPD, Jugend und Freizeit), Renate Neukirch (bürgerliches Mitglied, Kindergarten). Aus der Vertretung verabschiedet wurden Doris und Sönke Gatermann, Jörg Möller, Hans-Jürgen Rathje, Petra Nagel, Horst Prigan, Peter Scharbau und Heino Strehle.

Holger Fischer ist seit 19 Jahren Mitglied im Gemeinderat. Der Tischlermeister habe sich vorgenommen, vor allem die sozialen Dinge im Dorf anzupacken. Das Dorfhaus soll hergerichtet, die Vereine und das Miteinander zwischen jung und alt sollen gefördert werden. Außerdem sei in der Vergangenheit die Infrastruktur vernachlässigt worden, so Fischer.

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kräutersalze, Blumenkränze, Sorgen-Puppen und Johannisfeuer: Der Erlebniswald Trappenkamp war am Sonntag ganz auf das Mittsommerfest ausgerichtet, bei dem selbst die Männer Haarkränze aus bunten Wiesenblumen trugen.

24.06.2013

Wählergemeinschaft stemmt sich weiter gegen die Bahnhofspläne der Stadt Bad Segeberg. Fraktionsvorsitzender Heino Pfeiffer überreichte Bauamtsleiterin 160 Unterschriften.

24.06.2013

Nach dem umjubelten Auftakt von „Winnetou I — Blutsbrüder“ war für etwa 800 Gäste in Bad Segeberg noch lange nicht Schluss. Bei der Premieren-Party im Indian Village gab es für altgediente und neue Karl May-Stars ein herzliches Wiedersehen.

24.06.2013
Anzeige