Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neue Pächter in Juhls Gasthof: „Mehr Action für Itzstedt“
Lokales Segeberg Neue Pächter in Juhls Gasthof: „Mehr Action für Itzstedt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 24.10.2017
Der Pachtvertrag ist unterzeichnet: Bürgermeister Peter Reese, Noch-Eigentümerin Gertraud Juhls mit Andreas und Susanne Schäfer (v.l.).
Itzstedt

In den kommenden Wochen wird der gastronomische Betrieb reibungslos in die Hände der neuen Pächter übergehen. „Es ist ein wichtiger und schöner Tag für die Gemeinde Itzstedt“, sagte Bürgermeister Peter Reese. Nach dem Bürgerentscheid über den Kauf des Gasthofs samt Nebengebäude und Gelände durch die Gemeinde und Problemen innerhalb der Gemeindevertretung konnte gestern endlich der Pachtvertrag unterschrieben werden. Jetzt könne es losgehen, sagte Immobilienmakler Rüdiger Gohde, das Auftragsbuch sei voll, der Betrieb der Gaststätte werde wegen des Wechsels nicht eingestellt.

„Der Charme des gesamten Gasthofes bleibt erhalten, ebenso der Name Juhls Gasthof“, betonte Andreas Schäfer (43). Vielleicht werde der Schriftzug erneuert. Auch an den Markenzeichen, dem großen Saal und der Sportsbar, werde nicht gerüttelt. Größere Feiern und Veranstaltungen sollen auch weiterhin in Itzstedt möglich sein.

Die Schäfers kommen aus der Krankenpflege, Susanne Schäfer (52) hat zusätzlich über 20 Jahre Erfahrung als Tresenkraft. Die beiden betreiben unter anderem ein Taxiunternehmen, eine Arbeitnehmerüberlassung und das PNT Pflegenotfallteam im Bad Segeberger Levo-Park. Dort hatten sie 2014 ein Bistro eröffnet, um die Grundversorgung vor Ort zu gewährleisten. Die Idee kam so gut an, dass sich das Ehepaar entschied, auch in die Gastronomiebranche einzusteigen. Allerdings mit einem anderen Konzept. Nicht als Einzelkämpfer, sondern im Verbund will er wirken, so hat er Gastronom Fabian Bork für seine Idee gewinnen können. Fünf Lokalitäten gehören derzeit zum Verbund Segeberger Gastronomie: das Bistro Moin, Moin (Levo-Park), das Bistro Moin, Moin 2.0 (die ehemalige B&B Burgermanufaktur am Segeberger Markt), der Q-Danceclub (Rosenstraße), der Immenhof (Schackendorf) und nun Juhls Gasthof. Vielleicht kommen noch mehr Lokale dazu, denn Schäfer verhandelt mit weiteren Gemeinden. Ein Vorteil des Zusammenschlusses sei unter anderem der zentrale Einkauf, so Schäfer.

Gut bürgerliche Küche wird es weiterhin in Juhls Gasthof geben, dafür wird Koch und Küchenleiter Philipp Wimmer sorgen. Für den Restaurantbetrieb ist Kerstin Weiß zuständig, die auch mit ihrer Familie in der großen Wohnung über der Gaststätte wohnen wird. Außerdem werden Schäfers jeden Angestellten übernehmen, der das das möchte.

Eine Sache wollen die neuen Pächter jedoch verbessern: Mehr „Action“ nach Itzstedt bringen. Zauberer, Bauchredner, Krimidinner oder Pokerrunde, der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. „Wir verteilen Zettel in der Gemeinde, dort sollen die Einwohner ihre Wünsch aufschreiben.“

 Von Silvie Domann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige