Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neue Parkplätze für Kauflustige, Touristen und Bahnpendler
Lokales Segeberg Neue Parkplätze für Kauflustige, Touristen und Bahnpendler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 21.09.2013
Noch im Oktober sollen am Bad Segeberger Seminarweg 23 neue Parkplätze für die nahe Fußgängerzone entstehen. Quelle: Foto: Glombik

2014 wird für Bad Segeberg „das Jahr der Parkplätze“. Für neue Stellplätze wird von den Stadtvätern „richtig Geld“ ausgegeben, aber auch über Förderung herangeholt. Gebaut wird auf der Fläche vom Nordbahngleis zwischen ATU und Fußgängerbrücke. Aber auch auf dem Grundstück am abgerissenen Hotel am Kalkberg (HaK) sollen Stellplätze entstehen.

Los geht‘s noch im Oktober mit der neuen Parkfläche zwischen Dahlmannschule und Seminarweg. Die alte Feuerwache wurde im Frühjahr abgerissen, die Parkplatznot für die Innenstadtgeschäfte in diesem Bereich ist riesig. „Über zwei Zufahrten können wir auf dem abschüssigen Grundstück noch zusätzliche 23 Stellplätze auf städtischem Gelände einrichten“, berichtet Robin Arne Otten von der Bauverwaltung. Das schwierige Gelände am Seminarweg will man teilweise mit meterhohen Winkelstützen ausgleichen. Nicht für die Lehrer der benachbarten Schule, sondern für die Bürger, die in der Fußgängerzone einkaufen, seien diese zusätzlichen Stellflächen gedacht, erklärte Otten. So werde die Bad Segeberger Innenstadt attraktiver .

Die Ausschreibungen sind schon gelaufen, allein das Geld war nicht im Nachtragshaushalt wegen eines Versehens von Otten, wie er selbst zugibt, enthalten. Doch per Genehmigung einer überplanmäßiger Ausgabe durch die Stadtvertreter könne dieses jetzt geheilt werden. Und dann gehe der Auftrag an die Baufirmen sofort heraus. „Anfang Oktober sollen die Bauarbeiten starten“, sagt Otten. Und wenige Wochen später könnte hier alles fertig sein. Die Stadt will übrigens auch vier neue Bäume pflanzen.

Auch auf dem Grundstück des abgerissenen Hotel am Kalkberg (HaK) sollen demnächst Autos parken. Das symbolträchtige städtische Grundstück des Jugendzentrums soll in den Besitz der Kalkberg GmbH übergegangen sein. Etwa 35 Karl- May-Fan-Autos passen dort hin.

Der geplante Parkplatz zwischen der Autowerkstatt ATU und der Fußgängerbrücke (131 Stellplätze) wird über 400 000 Euro kosten. Die Förderanträge nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz und bei anderen Geldgebern sollen „über den Daumen“ 80 Prozent Förderung ermöglichen, schätzt Otten. Leider werden die Bauarbeiten für den neuen Bahnhof und den Pendlerparkplatz „im ähnlichen Zeitfenster“

starten. So werden über ein halbes Jahr lang 115 Parkplätze auf dem jetzigen Behelfsparkplatz am Bahnhof entfallen. Otten: „Viele Pendler müssen dann den etwa 150 bis 200 Meter entfernten Park

& Ride-Parkplatz hinter dem alten Bahnhof nutzen.“

„Anfang Oktober geht es los.“
Robin Arne Otten, Stadt

Wolfgang Glombik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Werner Stöwer (64) aus Gönnebek ist neuer Leiter der Günnbeker Plattsnacker. Stöwer löst Heinrich Rohweder (79) ab, der diesen Posten seit 2009 inne hatte. Zur Gruppe gehört auch ein Singkreis.

21.09.2013

Pkw-Fahrer wollen Grün gehabt haben. Menschen kamen gestern Abend nicht zu Schaden.

21.09.2013

Traventhaler Landmarkt lädt auch heute noch zum Stöbern, Entdecken und Genießen.

21.09.2013
Anzeige