Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neue Spielgeräte: In dieser Kita läuft alles demokratisch
Lokales Segeberg Neue Spielgeräte: In dieser Kita läuft alles demokratisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 22.09.2016
Friederike Rathje-Unsinn und Michael Quast mit Nino, Lena, Hannah, Thore, Lilly-Joe und anderen aus dem Kinderparlament. Quelle: Heike Hiltrop
Anzeige
Wahlstedt

Laufrad oder Bobby Car? Klettergerüst oder doch ein anderes Spielgerät? In der Kita des Kinderschutzbundes in Wahlstedt ist die Mitbestimmung der Jungen und Mädchen ausdrücklich erwünscht und wird gefördert. Beteiligung wird hier großgeschrieben – nicht nur in Buchstaben an der Wand, sondern im alltäglichen Umgang. Wie zum Beispiel bei der Anschaffung neuer Spielgeräte.

Der Weltkindertag am Dienstag war für die Kita eine gute Gelegenheit, einmal zu zeigen, wie Partizipation für Kita- und Krippenkinder aussehen kann. So gibt es seit April im Kinderhaus ein eigenes Parlament, das aus Jungen und Mädchen besteht. Gerade ist mit der Einschulung der jungen Abgeordneten die erste Legislaturperiode zu Ende gegangen und das Gremium hat sich unter Leitung von Pädagoge Michael Quast neu formiert: Nino, Lena, Lilly-Joe, Thore und vier weitere Kinder gehören ihm an.

„Es gibt viele Dinge, die wir schon vorher gemacht haben“, verweist Einrichtungsleiterin Friederike Rathje-Unsinn auf Bereiche der Mitbestimmung, die in einer Ausstellung zusammengefasst sind.

Übrigens: Das Parlament hat sich mit fünf zu drei Stimmen für das Laufrad entschieden.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Moira Serfling und Tom Baetzel singen über ihre Reisen um die Welt.

22.09.2016

Seit Februar proben 26 Kinder des Kinderchors Sülfeld das biblische Kindermusical „Der verlorene Sohn“ von Dagmar und Klaus Heizmann.

22.09.2016

Im Bereich Mitte fehlen noch 100 Haushalte – Erst dann wird auch dort gebaut.

22.09.2016
Anzeige