Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Neue Umkleiden im alten Feuerwehrhaus

Seedorf Neue Umkleiden im alten Feuerwehrhaus

In Hornsdorf- Hornsmühlen entsteht aus der alten Fahrzeughalle in ehrenamtlicher Handwerkermanier ein neuer Trakt zum Umziehen für bis zu 24 Personen.

Voriger Artikel
Natur holt sich Gewerbegebiet zurück
Nächster Artikel
CDU-Landeschef für echte Kooperation

Fleißige Handwerker: Christian Kasch, Zimmermeister Stefan Nölting, Wehrführer Karl-Otto Kasch und Martin Steffen (v.l.) verbrachten ihre Wochenenden im Feuerwehrhaus Hornsdorf-Hornsmühlen, um ehrenamtlich neue Umkleiden zu bauen.

Quelle: Fotos: Petra Dreu (1), Hfr (1)

Seedorf. Wenn es sonst auch bei der Feuerwehr Hornsdorf-Hornsmühlen still ist, jetzt wurde gesägt und gehämmert, gebohrt und geschraubt: An drei Wochenenden baute der Seedorfer Gemeindevertreter und Zimmermeister Stefan Nölting (CDU) ehrenamtlich die neuen Umkleiden im alten Feuerwehrhaus. Unterstützt wurde er dabei von einer Handvoll Feuerwehrleuten, die sich auf den neuen Komfort freuen.

„Wenn unsere Wehr etwas auf dem Herzen hat, versuche ich das zu ermöglichen.“

Stefan Nölting, Zimmermann

Es war eng im alten Feuerwehrhaus, als sich die Brandschützer bei einem Einsatz noch zwischen Stoßstange und Kleiderhaken zwängen mussten. Viele hatten bereits ihre Einsatzkleidung mit nach Hause genommen, um schon dort in Jacke, Hose und Stiefel zu springen. Die Feuerwehrunfallkasse hob schließlich den mahnenden Zeigefinger, woraufhin die Gemeinde eine Fertiggarage für das Einsatzfahrzeug aufstellte und somit Platz für Umkleiden im eigentlichen Feuerwehrhaus schaffte.

Um den hinzugewonnenen Platz im Feuerwehrhaus und die neuen Umkleiden wird so manche Freiwillige Feuerwehr die Kollegen aus Hornsdorf-Hornsmühlen beneiden. Mit einer Trennwand haben sie die Fahrzeughalle geteilt und verfügen jetzt über zwei schicke Umkleiden für Männer und Frauen. Mit fünf Feuerwehrfrauen von 22 Aktiven kann sich der Frauenanteil der kleinen Wehr nämlich sehen lassen.

Die Umkleiden wurden bereits vorausschauend gebaut: Sie bieten Platz für sieben Frauen und 17 Männer.

Stefan Nölting ist Gemeindevertreter und Vorsitzender des Bauausschusses in Seedorf. Er weiß nur zu gut, wie knapp die Finanzen in seiner Gemeinde mit so vielen kleinen Ortsteilen ist. Als Umkleiden für die Feuerwehr angeschafft werden mussten, war es sein Vorschlag, dass die Gemeinde lediglich das Material mit Kosten von 1700 Euro bezahlt. Er übernahm die Planung und den Zuschnitt der OSB-Platten, die Feuerwehr sollte beim Aufbau helfen. Das ließen sich Wehrführer Karl-Otto Kasch und seine Feuerwehrleute nicht zweimal sagen.

Sebastian Kasch mauerte das einstige Rolltor der Fahrzeughalle zu, eine Trennwand wurde gezogen und alles neu gestrichen. Am 16. Januar begannen schließlich die Einbauarbeiten, bei denen Stefan Nölting von Karl-Otto und Christian Kasch, Holger Hupp und Martin Steffen unterstützt wurde. Drei Wochenenden wurde gebaut, anschließend verspachtelt und versiegelt. Während der Arbeiten schaute sogar Alt-Ortswehrführer Ernst August Kasch (83) vorbei, der seit immerhin 65 Jahren zur Feuerwehr gehört.

Stefan Nölting weiß, wie wichtig die Feuerwehr für ein Dorf ist, dass sie nicht nur für die Brandbekämpfung zuständig ist, sondern auch andere wichtige Aufgaben für das Gemeinwohl übernimmt. Der Feuerwehr etwas Gutes zu tun, ist deshalb für ihn eine Möglichkeit, sich zu revanchieren. „Wenn unsere Feuerwehr etwas auf dem Herzen hat, versuche ich das zu ermöglichen“, so Nölting, der auf der Jahresversammlung der Feuerwehr Hornsdorf-Hornsmühlen für sein ehrenamtliches Engagement geehrt wurde.

Seit der Versammlung gibt es für den Zimmermeister, dem einst zwei Graugänse auf Schritt und Tritt folgten (die LN berichteten), einen zusätzlichen Grund für sein Engagement: „Meine Tochter Nele wurde in diese Feuerwehr aufgenommen.“

Petra Dreu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.