Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neue Variante für den Travewiesenweg
Lokales Segeberg Neue Variante für den Travewiesenweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 08.06.2017
Bürgermeisterin Renate Wieck zeigt den Verlauf des Weges. Quelle: Foto: Sd
Högersdorf

Der Travewiesenweg in Högersdorf droht abzurutschen, für Fahrzeuge ist er deshalb seit einigen Monaten gesperrt. Mögliche Reparaturmaßnahmen hat die Bad Segeberger BRW Ingenieurgemeinschaft vorgeschlagen, nun diskutierten Gemeindevertreter über zwei unterschiedliche Wegvarianten, die beide über Privatgelände führen. Letztlich entschieden sie sich für Variante 2, die über einen privaten Wirtschaftsweg führt, um dann vor einer Scheune abzuknicken und auf dem ursprünglichen Weg zu enden. Nun sollen Bodenuntersuchungen erfolgen.

Windkraft: In der Gemarkung Högersdorf werden laut Regionalpläne Windenergie keine Windräder errichtet. Jedoch würden diejenigen auf Schwisseler Gemeindegebiet von Högersdorf aus zusehen sein. Deshalb haben sich die Gemeindevertreter der voraussichtlichen Stellungnahme des Kreises (sie muss noch durch den Kreistag) angeschlossen. Sie beinhaltet, dass der Kreis den Bau der Windräder im Landschaftsschutzgebiet „Travetal“ nicht für vertretbar halte, unter anderem werde das Landschaftsbild verändert, außerdem diene es der Erholung. Des Weiteren ist der Energieproduzent WKN an einer Fläche auf Högersdorfer Gemeindeland interessiert. Entlang der K 47 zwischen Rotenhahn und Högersdorf könnte ein Umspannwerk gebaut werden, um den Strom der Schwisseler Windräder zu den Verbrauchern zu transportieren. Die Gemeindevertreter einigten sich darauf, sich gesprächsbereit zu zeigen.

Weitere Straßenlaternen: Zwei der vier geplanten Straßenlampen stehen bereits (Paulas Höh und Ortsfelde). Die anderen sollten am Schmiede- und Traveberg errichtet werden, dort fehlen allerdings die elektrischen Leitungen. Da das Verlegen dieser das Budget der Gemeinde sprengen würde, werden im Schmiede- und Traveberg keine Lampen errichtet, dafür zwei weitere in der Dorfstraße.

Homepage: Bisher wurde die Gemeinde-Website vom Kommunalen Wählerverband Högersdorf-Rotenhahn betreut, nun geht sie in die Trägerschaft der Gemeinde über. Für Nutzer soll sich nichts ändern. Unterpunkte wie Kommunalpolitik und Unternehmen sollen bald eingeflochten werden.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vogelschießerverein Westerrade feiert am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen.

08.06.2017

Das hat die Wakendorfer verwundert, denn man habe sich gut um die Flüchtlingsfamilie gekümmert: Über Nacht, berichtete Bürgermeister Kurt Böttger während der jüngsten ...

08.06.2017

Der nächste Dichterwettstreit im Jugendzentrum „Mühle“ findet am Freitag, 30. Juni, um 19 Uhr statt. „Wer Lust hat, eigene Texte oder Gedichte vorzutragen, ist dazu eingeladen.

08.06.2017
Anzeige