Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neuer Blitzer am Bahnhof schon beschädigt
Lokales Segeberg Neuer Blitzer am Bahnhof schon beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 07.06.2016
Die Blitzersäule wurde in der Nacht von Freitag auf Sonnabend beschädigt. Im Laufe der Woche soll sie wieder in Betrieb sein. Quelle: Materne
Anzeige
Bad Segeberg

Die neue Blitzersäule am Bahnhof von Bad Segeberg steht erst seit rund einem Monat – und ist bereits Opfer von Vandalismus geworden. Unbekannte zerschlugen in der Nacht von Freitag auf Sonnabend die beiden sogenannten Facettenscheiben der Säule, die die Kamera schützen. Auch der Schlagschutz vor dem Blitz sowie der Lack der Säule wurden beschädigt.

Laut Polizei kommen als Tatwaffen Rundholzpfähle aus einer nahegelegenen Beetumrandung infrage. Laut Michael Krüger, Leiter der Verkehrsaufsicht des Kreises Segeberg, ist ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden. Einzig Positives an der Aktion der Randalierer: Die Alarmierungssystematik der Säule bewies, dass sie funktioniert. „Der Leiter des Messtrupps hat um 2.05 Uhr eine SMS erhalten – der Zeitpunkt wird von der Polizei auch als Tatzeit gewertet“, erklärt Krüger.

Die neuen Scheiben für die Blitzersäule seien bereits angefordert worden, der Kreis erwartet, dass der Blitzer bereits im Laufe der Woche wieder funktionstüchtig sei. Aktuell ist die Säule mit blauer Plastikfolie bedeckt, dabei könnte die Anlage theoretisch weiter Geschwindigkeits- oder Rot-Verstöße feststellen. „Dann wäre die Kamera aber den Witterungseinflüssen ausgesetzt, und das wollen wir vermeiden“, so Krüger weiter.

Die neue Blitzanlage an der B 206 hat sich bereits kurz nach ihrere Inbetriebnahme als wahrer „Goldesel“ für den Kreis erwiesen: Rund 750 Verkehrsverstöße pro Woche hat die Anlage bis vor ihrer Beschädigung ermittelt. Der Rekord an Geschwindigkeitsüberschreitungen an der Bahnhofs-Kreuzung liegt bislang bei Tempo 130. Zumindest an die Ampelphasen halten sich aber die meisten Autofahrer – lediglich 20 „Rotlichtsünder“ sind pro Woche dabei.

 jwu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Schulverband Bad Segeberg laufen dramatisch die Kosten davon. Jetzt muss in den teuren  Offenen Ganztagsschulen kräftig gespart werden.

07.06.2016

Es sind nicht unbedingt die illegalen, es sind vor allem die legalen Drogen, die den Suchtberatern in Bad Segeberg weiter die meisten Sorgen machen. Bei den schädlichen Süchten setzt Alkohol mit weitem Abstand die Hauptursache.

07.06.2016

„Ganz in Weiß“, das ist nicht nur ein alter Schlager von Roy Black,  das ist auch Motto des „White Dinners“, nun auch in Leezen. 150 Menschen haben sich am Sonnabend ganz in weiß an weiß gedeckte Tische auf dem Leezener Dorfplatz gesetzt, um gemeinsam zu essen, zu trinken und zu klönen.

07.06.2016
Anzeige