Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neuer Thronfolger aus dem Königshaus
Lokales Segeberg Neuer Thronfolger aus dem Königshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 06.06.2016
Schützenkönig und Königsschütze 2016: Alexander Richter (r.) ist der neue Regent der Bad Segeberger Schützengilde. Mit ihm freuen sich seine Frau Manuela sowie der Königsschütze Detlef Kuhnke und dessen Frau Silke (l.). Quelle: Domann

So früh ist selten der Königsschuss bei der Bad Segeberger Stadtvogelschützengilde gefallen. Nach nur zweieinhalb Stunden, um 17.37 Uhr, war das letzte Rumpfstück des Holzadlers heruntergeschossen. Andre Pieplow hatte den finalen Schuss vorbereitet, der 1. Ältermann, Detlef Kuhnke, hatte ihn ausgeführt. Etwa 40 Gildebrüder hatten auf den Vogel geschossen, 2356 Schuss hatten sie benötigt. Neuer Schützenkönig ist Alexander Richter. Er bekam die Königskette und den Pokal überreicht. „Du hast ihn schon oft in der Hand gehabt, nun kannst du ihn ein Jahr behalten“, sagte der 1.Ältermann. Denn Uhrmachermeister Richter ist für die Gravur des Königspokals verantwortlich. Traditionell überreicht der 1. Ältermann auch dem Königsschützen die Kette. Doch da Kuhnke nun beides ist, übernahm der Ehren-Ältermann Heinz Kost diesen Part. Ein gutes Gespür hatte Königin Manuela Richter: Sie hatte bei der Königslotterie getippt, dass der finale Schuss um 17.30 Uhr fällt. „Wir freuen uns auf unser Königsjahr“, sagten die beiden. Zumal Richter aus einem erfahren „Königshaus“ kommt, sein Großvater und Urgroßvater sind beide Schützenkönig gewesen. sd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sülfelds Feuerwehr feierte 125-jähriges Bestehen und Amtswehrfest.

06.06.2016

Forschungszentrum Borstel erhielt Fielmann-Spende.

06.06.2016

Leezener Grundschüler hatten Spaß an der „Händlerin der Worte“ mit dem Nimmerland-Theater aus Konstanz.

06.06.2016
Anzeige