Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Neues Konzept für Pfarrei
Lokales Segeberg Neues Konzept für Pfarrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 07.12.2017
Anzeige
Bad Segeberg/Wahlstedt

„Auch wenn wir derzeit mit Trappenkamp noch eine Pfarrei bilden, werden wir in Zukunft zwei Gemeinden sein: Trappenkamp und eben wir in Segeberg/Wahlstedt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Katholischen Kirche. Sie würden, so sieht es ein jetzt erarbeitetes Konzept vor, künftig Teile der neuen Pfarrei sein, die ebenfalls die Kirchorte Neumünster, Bad Bramstedt, Flintbek und Bordesholm, Nortorf und Kaltenkirchen umfassen soll. Das Pastoralkonzept der neuen, großen Pfarrei sei mit Beteiligung der Segeberger Gemeinde erstellt worden. „Wir wurden vor zwei Jahren nach unseren Ideen und zwischendurch nach unserer gewünschten Schwerpunktsetzung befragt“, sagt Sebastian Fuß, Mitglied im Kirchenvorstand.

Es gehe jetzt um die Vorstellung des Konzepts und die Umsetzung. Wie wollen wir in Zukunft Gemeinde leben? Wie können wir in unserem Umfeld aktiv sein? Was kann ich dafür tun? Wo kann ich mich engagieren? Das seien Fragen, die jetzt zu beantworten seien. „Auch wenn die Gründung der neuen Pfarrei voraussichtlich noch bis 2019 dauert, haben wir nun die Möglichkeit, uns ganz konkret einzubringen“, so Fuß.

Am Sonntag, 2. Advent, wird im Rahmen eines gemeinsamen Gottesdienstes das Konzept diskutiert. Im Anschluss daran findet wie gewohnt der Kirchenkaffee im Haus St. Meinhard statt, bei dem die Diskussion fortsetzen werden könne.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes (WZV) hat am Dienstag in Alveslohe die Erhöhung der Bio-Plus-Tarife für die Abfallentsorgung auf den Weg gebracht. Außerdem sind die Entgelte für die Kommunalen Dienste angepasst worden.

07.12.2017

„Gefühle sind wie Farben“ – unter diesem Thema steht der Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder, der am Sonntag, 10.

07.12.2017

Drei Brände in vier Monaten: Die Feuerwehr musste am Mittwoch erneut in die Kleine Seestraße ausrücken. Der Brand wäre im Grunde kaum der Rede wert. „Aber in dieser Kombination sollte man dem schon mal nachgehen“, sagt Segebergs Wehrführer Mark Zielinski.

07.12.2017
Anzeige